Mode übers Internet Outfittery findet zusätzlichen Investor

Exklusiv

Das junge Berliner Online-Mode-Unternehmen Outfittery erhält 20 Millionen Dollar vom Investor Northzone.

Anna Alex (links) und Julia Bösch, die beiden Gründerinnen des Herrenausstatters Outfittery, haben ihre Internet-Plattform Anfang 2012 eröffnet. Quelle: Presse

Das Berliner Mode-Start-up Outfittery hat erneut einen Großinvestor von seinem Konzept überzeugen können. Nach Informationen der WirtschaftsWoche erhält das erst 2012 gegründete Unternehmen 20 Millionen Dollar vom Spotify-Investor Northzone. Im vergangenen Jahr waren unter anderem Highland Capital Partners und Holtzbrinck Ventures eingestiegen.

„Mit dem außergewöhnlichen Wachstum in den vergangenen zwei Jahren haben uns die beiden Gründerinnen überzeugt“, sagte Northzone-Partner Hans Otterling der WirtschaftsWoche. Jährlich investiert die Beteiligungsgesellschaft in zehn Start-ups weltweit, darunter der Musikstreamingdienst Spotify.

Es ist das erste Engagement der schwedischen Beteiligungsgesellschaft bei einem deutschen Unternehmen. Mit dem frischen Kapital wollen die beiden Outfittery-Gründerinnen Anna Alex und Julia Bösch ihre Expansion in Europa vorantreiben.

Das Unternehmen schickt Männern nach einem kurzen Style-Check und einer Beratung am Telefon jeweils zwei individuelle Outfits. Inzwischen ist Outfittery in acht europäischen Ländern aktiv, darunter Dänemark, Schweden und Belgien. Jetzt will es auch in Großbritannien antreten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%