Startup der Woche: Carenoble

Präparate günstiger verordnen

Jürgen Salz
Jürgen Salz Reporter Unternehmen & Märkte

Ein webbasiertes Portal soll Ärzten helfen, preiswerte Präparate zu verordnen. Bis zu 50 Prozent der Kosten für bestimmte Präparate lassen sich so einsparen.

Nicole Stroh und Dietmar Meier Quelle: Christoph Busse für WirtschaftsWoche
Die Homepage des Dienstes Caresolution Quelle: Screenshot

Nicole Stroh, 42, und Dietmar Meier, 50, haben ein Rezept gegen stark steigende Gesundheitskosten. Caresolution heißt ihr Gegenmittel – ein webbasiertes Portal, das Ärzten hilft, die jeweils preiswertesten Präparate zu verordnen. Bis zu 50 Prozent der Kosten für bestimmte Präparate lassen sich so einsparen, glauben Vertreter von Krankenkassen. 2005 gründeten Stroh und Meier ihr Unternehmen, zuvor arbeiteten sie für den Pharmagroßhändler Noweda.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Jetzt starten beide durch und haben Verträge mit 30 Krankenkassen, etwa der DAK, geschlossen, die eine prozentuale Vergütung an Carenoble zahlen. "Ich habe mich immer gewundert, warum die Hersteller ihre Preise selber bestimmen können und die Kassen immer zahlen", sagt Meier, "die Ärzte wissen oft nicht, welchen Preis die verordneten Medikamente haben, weil es keine Preistransparenz gibt." Damit soll Schluss sein.

Zunächst hat sich Carenoble den Markt für Arzneimittel bei künstlicher Ernährung vorgenommen. Die Ärzte geben die benötigten Nährstoffmengen in das System ein – das nennt dann in Sekundenschnelle den preisgünstigsten Anbieter. Carenoble attackiert so etablierte Anbieter wie Fresenius, Braun und Baxter. Als Nächstes hat Carenoble Chemotherapeutika im Visier.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%