WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Startup der Woche

Schiele begeistert Earlybird

Hermann Olbermann
Hermann J. Olbermann Ehem. Ressortleiter Menschen der Wirtschaft

Seit Generationen handelt die Familie von Alexander Zacke mit Kust. So vorbelastet gründete er dann in Wien und Berlin sein eigenes Unternehmen, das Online-Auktionshaus Auctionata.

Alexander Zacke Quelle: Presse

Es musste ja so kommen: Alexander Zacke, 47, stammt aus einer Familie, die schon seit Generationen mit Kunst handelt, ließ sich selbst zum Kunstexperten und Auktionator ausbilden und arbeitete als Powerseller für Ebay. So vorbelastet gründete er dann in Wien und Berlin sein eigenes Unternehmen: Auctionata.

Seit vergangenem September ist die Aktiengesellschaft online – mit einem Kunstshop und einem Auktionshaus. „Weltweit gibt es kein anderes Unternehmen, das im Internet Kunst live versteigert“, behauptet Zacke.

Fakten zum Start

60 Mitarbeiter beschäftigt er inzwischen, rund 250 Experten in 40 Ländern begutachten die Werke, die zum Verkauf oder zur Versteigerung angeboten werden. In diesen Tagen konnte er sogar eine zweite Finanzierungsrunde bei insgesamt 15,5 Millionen Euro abschließen und Earlybird als neuen Kapitalgeber begrüßen. Eine dritte Runde ist für Ende des Jahres angedacht.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Zuvor, am 3. Mai, eröffnet Zacke in Berlin ein eigenes Fernsehstudio, bisher versteigert er Gemälde, Skulpturen und Antiquitäten in gemieteten Räumen. Übers Internet können Interessierte live mitbieten, sofern sie sich vorher angemeldet haben und Auctionata überprüft hat, ob sie seriös und solvent sind. Vorläufiger Höhepunkt ist die Auktion am 21. Juni. Dann ruft Zacke ein Aquarell des Expressionisten Egon Schiele auf. Startpreis: eine Million Euro.

Woche für Woche neu: Eine Übersicht aller Startups der Woche finden Sie hier...

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%