WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Edelgard Bulmahn "Bund soll Hochschulen 9500 Euro pro Absolvent zahlen"

Seite 2/2

"Die Leistung muss entscheiden"

Was heißt das konkret?

Hochschulen brauchen eine Art Corporate Identity und eine Weiterentwicklung ihrer Strukturen. Hier können deutsche Universitäten von amerikanischen lernen. Harvard ist schon allein wegen seines Rufs ein Anziehungspunkt für internationale Wissenschaftler. Dieser Geist, stolz zu sein, an einer großartigen Universität arbeiten zu dürfen, sollte deshalb stärker unterstützt werden, um ein eigenes unverwechselbares Profil zu entwickeln.

Union und SPD streiten darüber, ob die Exzellenzinitiative Elite oder Breite fördern soll. Wo stehen Sie?

Diese Diskussion um Breiten- oder Spitzenförderung ist eine fatale deutsche Debatte. Breite und Spitze bedingen einander. Man kann aber nicht beides mit dem gleichen Instrument fördern.

Das heißt, die Exzellenzinitiative sollte die Besten fördern?

Die Exzellenzinitiative ist ein Wettbewerb der Spitzenforschung. Ich warne davor, das Instrument zu verwässern. Es geht um die besten Konzepte und die beste Forschung. Nur so rücken deutsche Spitzen-Unis noch weiter in der Weltliga nach oben.

Wie sich die Hochschulfinanzierung zusammensetzt

Derzeit gibt es elf sogenannte „Elite-Unis“. Sollte sich die Förderlinie der Zukunftskonzepte auf weniger Universitäten konzentrieren?

Es ist nicht sinnvoll, sich auf eine fixe Zahl zu versteifen. Sicherlich kann nicht jede Universität zur internationalen Spitze gehören. Die Berliner und Münchner Universitäten gehören z. B. sicher derzeit zu den besten in Deutschland. Der Wettbewerb sollte jedoch auch den Universitäten aus der zweiten Reihe eine Chance geben. Sie könnten in 20 Jahren an der Spitze stehen. Die Leistung muss entscheiden.

Braucht Deutschland international renommierte Bundes-Universitäten?

Bundesuniversitäten gibt es schon - die beiden Bundeswehr-Universitäten. Renommee gewinnt man durch Leistung, nicht durch den Namen des Finanziers. Der Bund sollte darüber hinaus parallel zur Stärkung der Spitzenförderung die Ausstattung aller Hochschulen verbessern. Der Bund muss die Grundfinanzierung der Hochschulen deutlich erhöhen. Experten fordern vier Milliarden Euro pro Jahr. Dem stimme ich zu.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Und das Geld sollte der Bund mit der Gießkanne ausschütten?

Nein. Auch die Grundfinanzierung kann an Erfolgskriterien ausgerichtet sein. Der Bund sollte eine Studienabschlussförderung einführen. Hochschulen bekämen vom Bund also für jeden Studenten, der einen Abschluss macht, eine Prämie. Der Zuschuss sollte bei durchschnittlich 9.500 Euro pro Absolvent liegen, insgesamt also bei rund 4 Mrd. Euro. Um zu vermeiden, dass die Hochschulen das Niveau ihrer Abschlüsse absenken, könnte man den Bundes-Bonus an die Anmeldungen zur Abschlussprüfung koppeln. Auf diese Weise würden die Hochschulen automatisch in die Lehre investieren.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%