WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Elite-Hochschulen Die besten Universitäten der USA

Das Magazin "Forbes" hat Amerikas beste Universitäten 2014 gekürt. Dabei gibt es eine Überraschung: Unter die besten drei schaffte es keine der prestigeträchtigen Hochschulen der Ivy League.

Platz 10: Amherst CollegeWo: Amherst, Massachusetts Studenten: 1817, davon 51 Prozent männlich Jährliche Kosten: 61.544 Dollar Das relativ kleine, aber renommierte private College wurde 1821 gegründet. Durch Kooperationen mit anderen Universitäten bietet Amherst seinen Studenten die Möglichkeit, dort Kurse ohne weitere Kosten zu besuchen. Der berühmte Schriftsteller Dan Brown (Illuminati) und der frühere US-Präsident Calvin Coolidge zählen zu den bekanntesten Absolventen. Quelle: "Forbes" - America's Top Colleges 2014 Quelle: Amherst College
Platz 9: United States Military AcademyWo: West Point, New York Studenten: 4592, davon 84 Prozent männlich Jährliche Kosten: keine Die Militärakademie wurde 1802 von dem damaligen Präsidenten Thomas Jefferson gegründet. Sie bildet rund ein Viertel des Offiziersnachwuchses der US-Armee aus. Wer dort studieren möchte, braucht eine Empfehlung von einem Kongress-Abgeordneten oder dem Präsidenten. Prominente Absolventen sind die Ex-Präsidenten Dwight D. Eisenhower und Ulysses S. Grant. Quelle: REUTERS
Platz 8: Pomona CollegeWo: Claremont, Kalifornien Studenten: 1607, davon 48 Prozent männlich Jährliche Kosten: 59.730 Dollar Die Uni wurde 1887 gegründet, aus ihr ging eine Reihe an benachbarten Bildungseinrichtungen hervor. Pomona betont seine starken Betreuungsquoten, acht Studenten kommen auf ein Fakultätsmitglied - 68 Prozent der Fakultätsmitglieder luden Studenten auch zu sich nach Hause ein. Persönlichkeiten wie Roy Disney (Walt Disney Company) zählen zu den bekannten Absolventen. Quelle: Pomona College
Platz 7: Harvard UniversitätWo: Cambridge, Massachusetts Studenten: 28.147, davon 49 Prozent männlich Jährliche Kosten: 59.950 Dollar Harvard wurde 1636 als Ausbildungsstätte für Geistliche gegründet und ist damit die älteste Hochschule Amerikas. Unter den Absolventen sind 47 Nobelpreisträger, außerdem Microsoft-Gründer Bill Gates. Facebook-Chef Mark Zuckerberg verließ das Studium allerdings ohne Abschluss. Quelle: REUTERS
Platz 6: Yale UniversitätWo: New Haven, Connecticut Studenten: 11.906, davon 50 Prozent männlich Jährliche Kosten: 61.620 Dollar Yale ist die drittälteste Hochschule in den USA (1701) und eine der Top-Adressen weltweit. Mit mehr als zwölf Millionen Büchern verfügt Yale über eine der größten Bibliotheken der Vereinigten Staaten. Die forschungsintensive Elite-Uni brachte bislang fünf US-Präsidenten hervor: George H.W. Bush, George W. Bush, Bill Clinton, Gerald Ford und William Taft. Quelle: REUTERS
Platz 5: Massachusetts Institute of Technology (MIT)Wo: Cambridge, Massachusetts Studenten: 11.189, davon 55 Prozent männlich Jährliche Kosten: 59.020 Dollar Das MIT wurde 1861 gegründet und ist eine weltweit führende technische Hochschule. Das College kann auf 78 Nobelpreisträger und viele weitere Würdenträger blicken. International bekannt wurde das College etwa durch den Film "Good Will Hunting" oder die Sitcom "The Big Bang Theory". Berühmte Absolventen sind etwa die Milliardärs-Brüder Charles und David Koch oder Salman Khan. „MIT Dome night1 Edit“ von Fcb981, this edited version by Thermos - Photo by Fcb981, COM:FPC. Lizenziert unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 über Wikimedia Commons
Princeton University Quelle: dpa
Platz 3: Swarthmore CollegeWo: Swarthmore, Pennsylvania Studenten: 1552, davon 49 Prozent männlich Jährliche Kosten: 60.671 Dollar 1864 von Quäkern gegründet, hat die Uni heute den dritthöchsten Anteil von Studenten, die in Doktorandenprogramme gehen (nahezu 20 Prozent). Zu den bekannten Absolventen gehört etwa Deutsche, Josef Joffe, Mitherausgeber der Wochenzeitung "Die Zeit". Foto: „Parrish Hall“ von Original uploader was Ugen64 at en.wikipedia - Originally from en.wikipedia; description page is/was here.. Lizenziert unter Public domain über Wikimedia Commons
Platz 2: Stanford UniversitätWo: Stanford, Kalifornien Studenten: 18.519, davon 52 Prozent männlich Jährliche Kosten: 60.749 Dollar Die Hochschule wurde 1891 von Leland Stanford im Andenken an seinen verstorbenen Sohn gegründet. Zu den Absolventen zählen auch 22 Nobelpreisträger und fünf Pulitzer-Preis-Gewinner. Der Campus besteht aus 700 Hauptgebäuden, wo etwa 97 Prozent der Studenten untergebracht sind. Berühmte Absolventen sind etwa die Google-Gründer Sergej Brin und Larry Page sowie Yahoo-Chefin Marissa Mayer. Auch erfolgreiche Sportler wie Tiger Woods studierten einst in Stanford. Quelle: REUTERS
Platz 1: Williams CollegeWo: Williamstown, Massachusetts Studenten: 2124, davon 48 Prozent männlich Jährliche Kosten: 61.850 Dollar 2014 würdigte "Forbes" das Williams College zum besten der USA. Gegründet wurde die Uni 1793 als reine Männer-Hochschule. Erst 1970 wurden auch Frauen zum Studium zugelassen. Das College unterhält zahlreiche Partnerschaften mit Unis im Ausland, etwa mit Oxford in Großbritannien. Zu den berühmten Absolventen zählt etwa AOL-Mitgründer und Milliardär Steve Case oder der ehemalige US-Präsident James Garfield. Foto: „Williams College - Griffin Hall“ von Daderot - Eigenes Werk. Lizenziert unter Public domain über Wikimedia CommonsDas WirtschaftsWoche-Ranking zu Deutschlands besten Unis finden Sie hier.
Diese Bilder teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%