WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Schleswig-Holstein Ministerin will Noten in Grundschulen abschaffen

Keine Noten für die Kleinsten: Wenn es nach Schleswig-Holsteins Kultusministerin Waltraud Wende geht, sollen die Zeugnisse mit Zahlen aus der Grundschule verbannt werden. Dafür erntet sie reichlich Gegenwind.

Die schleswig-holsteinische Kultusministerin Waltraud Wende (parteilos) ist gegen Noten in der Grundschule. Quelle: dpa

Zeugnisse mit Noten in Zahlen sollen nach dem Wunsch von Schleswig-Holsteins Kultusministerin Waltraud Wende (parteilos) bald aus den Schulen verschwinden. Das berichtet "Die Zeit". In einem ersten Schritt sollen die Noten in der Grundschule abgeschafft werden, denn die Noten, so Wende, seien dort oft "Glückssache". Sie befürchtet, dass die reine Fixierung auf die undifferenzierten Zahlen den Kleinsten die Freude am Lernen verderben könnte.

Die Idee entwickelt Wende schon länger. Bereits Mitte Februar dieses Jahres gab es Berichte, dass Wende anstelle der Ziffern in Zeugnissen für mehr Text plädiert. Anstatt der herkömmlichen Zeugnisse soll es dann vor allem schriftliche Berichte und Tabellen-Zeugnisse - sogenannte Kompetenzraster - geben. Dies berichtete damals etwa der "NDR". Wende begründete ihren Vorstoß damit, dass viele Eltern "bereits bei der ersten Drei nervös" würden. Diesen Druck wolle sie aus den Grundschulen herausnehmen. "Wir wollen natürlich, dass die Kinder sich auch individuell nach vorne entwickeln. Ich halte es nicht für nötig, dass man sich gegenseitig abgrenzt."

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Doch dafür gibt es Gegenwind aus Bayern. Der dortige Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) will die Noten auf keinen Fall aufgeben. Er sieht sie als ein bewährtes Mittel an, um nicht nur die Kinder und Jugendlichen selbst über ihre Leistungen zu informieren, sondern eben auch Eltern und Lehrer. Der "Zeit" sagte Spaenle, Noten machten "den Leistungsstand eines Schülers mit dem eines anderen vergleichbar". Er sieht das Streben nach guten Noten als einen wichtigen Anreiz, um in der Schule Leistung zu bringen und sich verbessern zu wollen.

Auch an der Grundschule seien Noten wichtig, unterstreicht Spaenle. Nur so könne der Übergang zur weiterführenden Schule sozial gerecht gesteuert werden. "Wer stattdessen dem Elternwillen freien Lauf lässt, der bevorzugt stärker die Kinder aus betuchten Familien".

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%