WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Uni-Ranking Deutsche Unis haben immer besseren Ruf

Harvard, Princeton, Yale: Wenn es um das internationale Prestige geht, haben amerikanische Unis die Nase vorn. Doch die deutschen Hochschulen holen auf. In punkto Ansehen schaffen sie es weltweit auf den dritten Platz.

Studenten sitzen am 26.10.2011 in einem großen Hörsaal der Technischen Universität (TUM) in München Quelle: dpa

Wer einen Blick auf das "World University Ranking 2014-2015" der britischen Institution "Times Higher Education" wirft, findet vor allem die Namen berühmter britischer und amerikanischer Universitäten: Harvard, Oxford, Stanford, Cambridge, MIT, Princeton, Yale University United States. Die erste deutschsprachige Universität ist die ETH Zürich - auf Platz 13.

Erst auf Platz 29 taucht mit der Ludwig-Maximilian Universität in München eine deutsche Alma Mater im Ranking der besten Universitäten auf. Insgesamt haben es sechs deutsche Hochschulen unter die Top 100 geschafft. Neben der Ludwig-Maximilian-Uni sind das die Georg-August-Universität in Göttingen, die Uni Heidelberg, die Humboldt und die Freie Universität Berlin sowie die TU München.

Deutschlands beste Universitäten 2014

Sechs aus 100 ist auf den ersten Blick nicht viel, beschert den deutschen Unis im internationalen Vergleich jedoch Platz drei - nach den USA und Großbritannien und vor Australien und Frankreich.

Befragt wurden mehr als 10.000 Hochschulangehörigen. Sie sollten sich dazu äußern, welche Uni ihrer Meinung nach den besten Ruf habe und deren Forscher am häufigsten zitiert werde.

Die besten Universitäten 2014 nach Studiengang

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%