WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Homeoffice und flexibles Arbeiten Neue Arbeitswelt: Gewinner und Verlierer auf dem Jobmarkt

Die Wirtschaft holt gerade kräftig auf, doch niemand weiß, wie stark Corona im Herbst wieder zuschlägt. Millionen Deutsche fragen sich, wie es mit dem Homeoffice weitergeht. Unter welchen Bedingungen werden wir künftig arbeiten?

Der Arbeitsmarkt erholt sich langsam vom Coronaschock. Quelle: dpa
Detlef Scheele, Vorsitzender der Bundesagentur für Arbeit Quelle: dpa
Eine Frau steht in einem Büro am Fenster und telefoniert über ein Headset Quelle: dpa
Wer profitiert vom Wandel durch Digitalisierung und neue Techniken, wer verliert? Der Bundesagentur für Arbeit fällt bereits auf, dass viele Kurzarbeit-Anzeigen aktuell schon nicht mehr nur zur Abfederung der Coronaflaute eingehen, sondern aus Branchen mit strukturellen Schwierigkeiten wie der Autoindustrie kommen. Laut einer Studie des Ifo-Instituts im Auftrag des Verbands der Automobilindustrie stehen durch die Umstellung vom Verbrennungsmotor auf Elektro bis in vier Jahren 137.000 Jobs in der Autoindustrie und 41.000 bei Zulieferern auf dem Spiel. Neue Arbeitsplätze könnten etwa rund um Softwareanwendungen in der Autoproduktion entstehen. Quelle: dpa
Eine Pflegefachkraft hilft in der ambulanten Pflege einer Frau beim Umsetzen vom Bett auf einen Sessel Quelle: dpa
Die Pandemie hat konkrete Zukunftssorgen bei vielen verstärkt – das zeigte etwa die Umfrage „Die Ängste der Deutschen“ Quelle: dpa
Die Arbeitgeber wollen am liebsten selbst für die Weiterentwicklung der Mitarbeiter sorgen. „Deswegen muss aus meiner Sicht sehr stark in betriebliche Weiterbildung investiert werden“, sagt Rainer Dulger, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände. Gern hätten die Arbeitgeber flexiblere Arbeitszeiten. Dulger verlangt eine Wochen- statt einer Tagesarbeitszeit. Das fordern auch Union und FDP in ihren Wahlprogrammen. Foto: everythingpossible ©shutterstock/alfatraining/obs Quelle: obs
Diese Bilder teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%