Stellensuche im Netz Die besten Jobportale aus Sicht der Nutzer

Spezial-Jobbörsen und Jobsuchmaschinen stehen in der Gunst der Stellensuchenden vor den Generalisten-Portalen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage.

Zehn Tipps zum Umgang mit Karriereportalen
Mann betrachtet Lebenslauf Quelle: gms
Mann denkt nach Quelle: Fotolia
Frau schaut in die Ferne Quelle: Fotolia
Viele Menschen im Kreis Quelle: Fotolia
Was sind meine kurzfristigen Ziele?Welche Ziele wollen Sie innerhalb der nächsten Monate erreichen? Hauptsache erst einmal nur Geld verdienen? Steht vielleicht ein Umzug an? Quelle: dpa/dpaweb
Und wie sieht meine langfristige Zukunft aus?Fragen Sie sich, was Sie wirklich im Leben erreichen wollen. Welchen Stellenwert darf Ihr Job in Ihrem Leben einnehmen? Wie sieht es zum Beispiel mit der Familienplanung aus? Quelle: dpa
Ziellinie Quelle: Fotolia
Mann neben Pfeil auf Boden Quelle: dapd
Frau lächelt am Telefon vorm PC Quelle: Fotolia
Frau mit Visitenkarte Quelle: Fotolia

Die Zufriedenheit der Stellensuchenden mit Vermittlungsportalen im Internet ist relativ hoch. Das zeigt eine Studie von CrossPro-Research, die auf einer Online-Umfrage unter Stellensuchenden seit 2008 durchgeführt wird und auf mittlerweile insgesamt 20.552 Bewertungen basiert. Die Ergebnisse der Jobbörsen-Nutzer-Umfrage zum Stichtag 31.3.2013 zeigen, dass allgemeine Jobbörsen (Generalisten) im Schnitt mit 1,82 bewertet werden (auf einer Skala von 1=sehr gut bis 4 = überhaupt nicht gut). Noch zufriedener sind die - allerdings sehr viel weniger zahlreichen - Nutzer von auf bestimmte Berufsfelder spezialisierten Jobbörsen. Sie erzielten in den letzten zwölf Monaten eine Zufriedenheitsbewertung von durchschnittlich 1,64. Jobsuchmaschinen konnten hingegen ihre überdurchschnittlich gute Zufriedenheitsrate nicht ganz behaupten und schnitten mit 1,78 geringfügig schlechter als in den Vorjahren ab.

Top-Newcomer bei den Spezial-Jobbörsen waren die IT-Spezialisten ictjob.de sowie IT-Treff.de, bei den Jobsuchmaschinen machte Jobsterne.de als Newcomer auf sich aufmerksam. Im Gesamtranking der Dauerumfrage (Zeitraum 1.10.2008 bis 31.3.2013) landeten folgende Jobportale auf den vordersten Plätzen:

PortalDurchschnitt der KundenzufriedenheitZahl der Bewertungen

Generalisten:

Jobsintown1,6237
Kalaydo1,73346
Jobware1,76377
Stepstone1,772186
Stellenmarkt1,7840

Spezialisten:

Jobsuma1,4941
Jobsterne1,5139
iCjobs1,59407
Kimeta1,60883
CESAR1,6962

Jobsuchmaschinen:

Hotelcareer1,48238
ictjob1,4941
IT-Treff1,5032
Jobvector1,54168
Yourfirm1,5461

Bei der Suchqualität konnten sich die Generalisten in den letzten 12 Monaten auf einen durchschnittlichen Zufriedenheitswert von 2,06 verbessern. Aus Sicht der Stellensuchenden schneiden jedoch die Spezialisten (Durchschnittswert 1,80) und die Jobsuchmaschinen (Durchschnittswert 1,86) wesentlich besser ab. Obwohl einzelne Betreiber von allgemeinen Jobbörsen teilweise erhebliche in die Verbesserung ihrer Suchtechnologie (Stichwort: Semantische Suche) investiert haben, kämpfen die Generalisten immer noch mit der "Qual der großen Zahl" bei den publizierten Stellenanzeigen. Bewerber sehen sich bei Generalisten häufiger mit entsprechenden Streuverlusten bei der Trefferliste konfrontiert als bei Spezial-Jobbörsen mit einer deutlichen Ausrichtung auf klare Zielgruppen von Personalabteilungen bestimmter Branchen.

Wegen der großen Zahl der Jobportal-Betreiber in Deutschland herrsche eine geringe Marktransparenz, schreiben die Studienautoren. Die einzelnen Gruppen der Jobportale (Generalisten, Spezialisten und Jobsuchmaschinen) stehen in einem Gattungswettbewerb untereinander. Generalisten punkten durch eine hohe Anzahl von publizierten Stellenanzeigen und großer Reichweite, müssen allerdings auch höhere Streuverluste bei der Zielgruppenansprache in Kauf nehmen. Spezialjobbörsen publizieren eher weniger Stellenanzeigen als die Generalisten und haben eine geringere Reichweite, dafür treten aber weniger Streuverluste auf. Jobsuchmaschinen hingegen bieten eine sehr hohe Zahl von indizierten Stellenanzeigen. Sowohl Spezialjobbörsen als auch Jobsuchmaschinen sind jedoch bei Arbeitgebern und Bewerbern weniger bekannt.

Für Bewerber sei es empfehlenswert, heißt es bei CrossPro-Research, mit Hilfe von Portalen aus allen drei Gattungen zu suchen. Auch Arbeitgeber sollten ihre Stellenanzeigen sowohl bei Generalisten als auch bei ausgesuchten Spezialisten buchen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%