WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Spezial

Management der Zukunft

Was kommt auf die Entscheidungsmacher von Morgen zu? Vor welchen Aufgaben stehen sie und in welchen Spannungsfeldern arbeiten sie? Die WirtschaftsWoche stellt Ihnen Manager vor, die die Anforderungen von Morgen schon heute erfolgreich meistern.

Entscheidungsmacher 2018 Tui-Chef Joussen als Top-Manager ausgezeichnet

Steigende Komplexität, internationale Märkte machen Entscheidungen schwieriger. Doch es gibt sie noch, die entschlossenen Manager und Managerinnen. WirtschaftsWoche und KPMG küren den Entscheidungsmacher des Jahres.
von Lin Freitag

Hildegard Wortmann Lebe lieber ungewöhnlich

BMW-Marketingmanagerin Hildegard Wortmann hat für den Konzern jede Menge Innovationspfade entdeckt. Dafür brach sie auch mit so manchen Konventionen.
von Astrid Maier

Trivago-Chef Schrömgens "Wir haben uns ganz von finanziellen Anreizen gelöst"

Rolf Schrömgens hat mit Trivago eins der wenigen deutschen Milliarden-Start-ups gegründet. Nun sagt er: Unternehmen müssen anders mit ihren Mitarbeitern umgehen. Boni gehören gestrichen, Vorgesetzte abgeschafft.
Interview von Sven Prange

Personalmanagement Kümmert sich der Chef, sind die Mitarbeiter motiviert

Wie leistungsbereit Mitarbeiter sind, hängt entscheidend von ihrem Vorgesetzten ab. Je mehr dieser sich kümmert, Fehler konstruktiv nutzt und sich als Coach versteht, desto mehr Innovation schafft das Unternehmen.

Umfrage in Unternehmen Digitalisierung bedroht 3,4 Millionen Jobs

Theoretisch ist die Digitalisierung eine große Chance, das sieht die Mehrzahl der Unternehmen so. Doch wenn die Politik nicht endlich den richtigen Weg dazu einschlägt, fürchten sie zum Teil um ihre Existenz.
von Nora Schareika

Jobs der Zukunft „Die Arbeitswelt wird sich komplett auf links drehen“

Die Digitalisierung wird bis 2035 große Umbrüche mit sich bringen, zeigt eine neue Arbeitsmarkt-Studie. In 20 Jahren ist die Arbeit, so wie wir sie kennen, weg, sagt auch der Digitalexperte Karl-Heinz Land.
von Katja Joho

Mitarbeiter mitnehmen So gelingt Digitalisierung ohne Frust

Die Digitalisierung wird alle Berufe treffen. Viele Unternehmen sind nicht darauf eingestellt. Wenn doch, haben sie häufig ihre Belegschaft nicht über die Pläne informiert. Das müssen sie schleunigst nachholen.
von Nora Schareika

Warnsignale für Chefs Achtung, überlastete Mitarbeiter!

Dass es im Team nicht rund läuft, erkennen Chefs in der Regel recht schnell. Doch ob es sich nur um eine Phase oder ein echtes Problem handelt, ist schwer auszumachen. Diese Signale sind deutlich.

Karriere 20 Tipps für mehr Produktivität im Job

Wer sitzt neben wem, wie sehen die Pausen aus, welche Anreize werden gesetzt? Was Forscher raten, damit wir 2018 intelligenter und besser arbeiten können.
von Katja Scherer

Innovations-Ranking Das sind die innovativsten Konzerne der Welt

Jedes Jahr zeigt das Innovations-Ranking der Boston Consulting Group, welche Unternehmen in Sachen Innovationskraft Weltspitze sind. Auch dieses Mal haben US-Firmen wie Apple und Microsoft wieder die Nase vorn.

Meistgelesen

Riedls Dax-Radar Anleger sollten Turnaround-Aktien im Blick behalten

Die Zinswende in Europa ist aufgeschoben. Dennoch sind zahlreiche Aktien aus Angst vor einem Konjunkturrückschlag schwer gesunken. Für strategische Anleger könnten tief gefallene Dax-Werte bald wieder interessant werden.

Werner knallhart Vapiano: Früher schickimicki, heute irgendwie von gestern

Die Pizza- und Pastakette Vapiano schreibt rote Zahlen. Das mag irgendwie betriebswirtschaftliche Gründe haben. Unser Kolumnist aber glaubt: Die Vapiano-Idee hat sich einfach überlebt. Manche Kantine bietet heute mehr.

Elektroautos 2019 wird das Jahr des Tesla – danach kommt die Wende

Doppelt so viele Neuzulassungen von Elektroautos: Kommendes Jahr soll die Elektromobilität in Deutschland neuen Schwung bekommen. Treiber sind dabei nicht die deutschen Autokonzerne, sondern Tesla.

Einfach mehr Rente Die Zehn-Cent-Vorsorge

Jeder zweite Deutsche legt gar nichts oder zu wenig fürs Alter zurück. Dabei kann Vorsorge einfach sein. So viel bringt es, von jedem Euro zehn Cent zurückzulegen – und das in Zeiten der Niedrigzinsen.

Eröffnet Edeka den nächsten Preiskampf? Dem Handel drohen heiße Weihnachten

Durch einen Boykott von Produkten hat Edeka bessere Einkaufspreise bei Nestlé rausgeholt. Ähnlich soll der Händler nun gegen Mars und Red Bull vorgehen: Edeka will zahlreiche Produkte offenbar nicht nachbestellen.
WirtschaftsWoche

Nr. 52 vom 14.12.2018

Notvorrat an Gold

Brexit-Chaos, Konjunkturangst und Handelskonflikte erschüttern die Finanzmärkte. Warum Anleger jetzt das Krisenmetall brauchen.

Folgen Sie uns