WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Antworten auf Leserfragen „Was machen die Superreichen mit ihrem Geld?“

Amorelie-Gründerin Lea-Sophie Cramer. Quelle: obs/prosieben/Bruno Schlenker

Die neue Generation erfolgreicher Gründerinnen und Gründer setzt auf andere Statussymbole und Ziele als die vorherige. Wir beantworten Ihre Nachfragen, die Sie uns auf Instagram zum aktuellen WiWo-Titel gestellt haben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Sie sind jung, technikaffin, gut vernetzt – und haben sehr viel Geld. Deutschlands neue Superreiche sind Unternehmerinnen und Unternehmer wie Ex-Zalando-Chef Rubin Ritter und Amorelie-Gründerin Lea-Sophie Cramer. Sie haben ihre Start-ups zum Erfolg geführt und verwalten jetzt hohe Vermögen.

Wieso sich die neue Geldelite stark von älteren Gründerinnen und Gründern unterscheidet und der schnelle Exit von ihr oft gleich mitgedacht wird, lesen Sie in der aktuellen WirtschaftsWoche.

In unserer Story auf dem Instagram-Kanal der WiWo haben wir Sie gefragt, welche Nachfragen Sie zu unserer Titelgeschichte haben.

Schauen Sie sich in unserer Instagram-Story an, was WiWo-Redakteur Christian Schlesiger im Video antwortet oder lesen Sie es hier:

Wird es auch 2021 mehr Finanzierungsrunden für deutsche Start-ups geben als im Vorjahr?
2021 wird ein echtes Rekordjahr. Es wurden jetzt schon 7,6 Milliarden Euro in deutsche Start-ups investiert. Drei Mal so viel wie im Vorjahr. Investoren lieben deutsche Start-ups.

Was haben Gründerinnen und Gründer neulich an der Presse kritisiert?
Es gab ein Positionspapier des Beirats Junge Digitale Wirtschaft. Der Beirat berät das Wirtschaftsministerium. Darin haben sich Autoren darüber echauffiert, dass die Presse angeblich zu negativ über Börsengänge von Start-ups berichten würde. Viele Gründer haben sich davon aber distanziert.

Was machen die Superreichen mit ihrem Geld?
Es ist wirklich ganz auffällig, dass die Gründer, die zu Vermögen gekommen sind, weil ihre Start-ups gut laufen, ihr Geld nicht so sehr in Luxus investieren und zur Schau stellen, sondern in andere Start-ups investieren oder sich sozial engagieren.

Mehr zum Thema: Wer ein Unternehmen gründet, muss sich gerade in den Anfangsjahren oft sehr einschränken. Ist das Start-up erfolgreich, verspricht ein Verkauf auf einmal Millionen. Was machen die Gründer mit dem vielen Geld? Exit von Start-ups: Plötzlich reich – Und nun wohin mit dem Geld?

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%