Auto zu gewinnen ManagementCup geht in die zweite Runde

Über 4000 Mitspieler haben an der ersten Runde des ManagementCups der WirtschaftsWoche teilgenommen. Heute beginnt die zweite Runde. Neueinsteiger sind willkommen.

Fast wie im wahren Leben. Der ManagementCup macht Mitspieler zu Unternehmenslenkern. Quelle: Fotolia

Der ManagementCup der WirtschaftsWoche geht heute in die zweite Runde. In der ersten Runde, die vor einer Woche begann, haben bisher rund 4200 Spieler teilgenommen. Die Teilnahme an der zweiten Runde ist auch für Einsteiger offen. Anmeldeschluss und somit der spätmöglichste Eintrittstermin ist der 11.11.2013.

Spieler schlüpfen in die Rolle des Leiters eines Profitcenters innerhalb eines Unternehmens , welches sogenannte organische Solarzellen herstellt- wir schreiben das Jahr 2020. Die organischen Solarzellen können in Kleidung eingearbeitet werden und überstehen sogar eine Wäsche bis 60 Grad unbeschadet. Mit dieser Funktionstextilie können kleine technische Geräte wie beispielsweise Smartphones oder Tablets sowie Laptops unterwegs geladen werden.

In der ersten Runde sollten die Spieler die neue Erfindung produzieren (oder produzieren lassen) und auf dem erfolgversprechendsten Weg vermarkten. Über vier Quartale - also Spielzüge - ging es darum, sich erfolgreich am Markt zu positionieren und zu behaupten.

In der nun anstehenden zweiten Runde, die dem zweiten Lebensjahr des Profitcenters entspricht, wird es vor allem darum gehen, das Profitcenter und das Produkt durch die richtigen Entscheidungen im Zusammenhang mit Mitarbeitern, Lieferanten, Wettbewerbern und politisch-gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zu festigen. Da geht es unter anderem um die richtige Werbestrategie, um Kooperationen mit der Mode-Industrie oder um die Individualisierung der Anwendung der organischen Solarzellen.

Sie sind der Chef! - Infos zum Management-Cup 2013

Die Teilnahme an der ersten Runde ist keine Voraussetzung für die zweite Runde. Auch die Chance, in die entscheidende dritte Runde zu gelangen, die das dritte bis fünfte Jahr des Profitcenters simuliert, bleibt gewahrt.

Am Ende winken den erfolgreichen Unternehmer-Simulanten ganz reale Preise, dem Sieger ein nagelneuer Volvo V40 R-Design. Der wichtigste Gewinn natürlich auch ist die Erfahrung, unter sehr realistischen Bedingungen ein virtuelles Unternehmen geführt zu haben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%