WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Chefposten auf Zeit "Feuerwehrleute" der Wirtschaft

Seite 3/3

Mit unternehmerischem Risiko

Weitblick Quelle: Fotolia

Doch nicht jeder ist dafür gemacht. "Die meisten der uns bekannten Interim-Manager haben sich bewusst entschieden, ein unternehmerisches Risiko einzugehen und zeitlich befristet tätig zu sein", sagt Thorsten Becker. Wer davor Angst habe, solle es lieber lassen.

Denn Interim-Manager sind Freiberufler. Als solche müssen sie sich allein um ihre finanzielle Vorsorge, Kranken- und Rentenversicherung sowie ihre Weiterbildung kümmern. Außerdem müssen Leihmanager extrem flexibel und mobil sein.

Verantwortungsvolle Outplacement- und Personalberater empfehlen ihren Mandanten vor der Entscheidung, künftig als Manager ohne festen Vertrag zu arbeiten, sich eingehend mit ihrer Partnerin oder ihrem Partner zu beraten.

Geregeltes Familienleben kaum möglich

Schließlich sei bei häufigen Einsätzen in entfernten Städten oder anderen Ländern ein geregeltes Familienleben kaum möglich. "Dafür braucht man jemanden an der Seite, der Verständnis hat, nicht ängstlich ist oder so mobil wie man selbst ist und einfach immer mitkommt", sagt Personalberater Scheja.

"Man muss Teamplayer sein und kommunizieren können", sagt Thomas Juli, der seit vier Jahren als Interimer tätig ist. Achteinhalb Jahre hat er zuvor in zwei Unternehmensberatungsgesellschaften und ein Jahr bei SAP gearbeitet.

Auf der Suche nach dem eigenen Nachfolger

Als Beispiel nennt der 43-jährige Heidelberger ein Mandat in einem Unternehmen, das ihn beauftragte, ein Team auf Vordermann zu bringen. Das Schwierige daran: In dem Team gab es zwei Mitarbeiter, die nicht sonderlich effizient arbeiteten.

Thomas Juli, der Leihmanager geworden ist, "weil ich mein eigener Herr sein wollte", warnt davor, "irgendwann bei einem Mandanten zum Mobiliar zu werden". Denn damit würde man sich als externe Führungskraft seiner Stärken berauben: unabhängig von betrieblicher Sozialisation und Karrieregelüsten zu sein, quer denken und weiterblicken zu können.

"Besonders reizvoll" ist für Juli, der momentan bei einem Internet-Serviceanbieter in Karlsruhe arbeitet, dass er als Zeit-Manager häufig auch dafür verantwortlich ist, einen Nachfolger für sich zu finden.

Angestellt, selbstständig, angestellt

"Fertig bin ich in einem Job erst dann, wenn das definierte Ziel erreicht ist. Und dazu zählt es häufig, eine Führungskraft zu finden, die mit einem festen Arbeitsvertrag ausgestattet die von mir geleistete Arbeit fortführt", sagt er. Vermittler Thorsten Becker kennt Führungskräfte, die an ihre zweite Karriere, die als Manager auf Zeit, noch eine dritte anhängen – wieder als Festangestellter.

"Das ist zwar die Ausnahme, laut AIMP machen das nur vier Prozent aller Interim-Manager, aber es kommt vor", sagt Becker.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Traumposten mit spannenden Aufgaben

Ein Interimer, der sich zwischenzeitlich einen großen internen Erfahrungsschatz angeeignet habe und dann in einem Unternehmen einen sehr guten Job mache, sei für diesen Betrieb manchmal so attraktiv, "dass man ihm einen Traumposten beispielsweise im Vorstand anbietet".

Wenn der Freiberufler zugreift, habe das allerdings in den seltensten Fällen damit zu tun, dass er berufliche Sicherheit sucht.

"Vielmehr ergeben sich während der interimistischen Tätigkeit oft so spannende Aufgabenbereiche und Projekte, dass der Manager über einen längeren Zeitraum im Unternehmen bleiben möchte", sagt Becker.

Nicht die Sicherheit locke, "sondern der Reiz, sein Kind nicht nur laufen zu sehen, sondern es auch noch durch die Schule und Pubertät zu bringen".

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%