WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

DAX-30 Weniger Ausländer, mehr Frauen in Aufsichtsräten

 Simone Bagel-Trah, Vorsitzende des Henkel-Aufsichtsrats, spricht auf der Hauptversammlung im April 2018. Quelle: dpa

Die einzige weibliche Aufsichtsratsvorsitzende in einem deutschen DAX-30-Konzern ist Simone Bagel-Trah bei Henkel. Nichtsdestotrotz steigt die Zahl der weiblichen Aufsichtsräte in Deutschland.

Der Frauenanteil in den Aufsichtsräten der größten deutschen Konzerne ist nach den Hauptversammlungen im Frühjahr auf 34 Prozent gestiegen, der Anteil der Ausländer dagegen auf 28 Prozent gesunken. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Auswertung der amerikanischen Personalberatung Russell Reynolds. 54 Aufsichtsräte kämen aus anderen europäischen Ländern, 11 aus den USA, aber: „Die wichtigen Zukunftsmärkte Asien, Lateinamerika und Afrika sind personell in den DAX-30-Aufsichtsräten praktisch nicht vertreten“, heißt es in der Studie.

Auf Kapitalseite seien heute 81 von 256 Aufsichtsräten Frauen, also 32 Prozent. Auf Arbeitnehmerseite seien es sogar 36 Prozent. Aber die einzige weibliche Aufsichtsratsvorsitzende sei Simone Bagel-Trah bei Henkel. Auch die Vorstände und die Managementebenen direkt darunter seien männlich dominiert. „Allein um auf 30 Prozent zu kommen, fehlen dem Dax-30 momentan auf den ersten drei Führungsebenen über 1100 weibliche Top-Führungskräfte“, stellten die Personalberater fest.

„Für qualifizierte Frauen, die ganz nach oben wollen, sind goldene Zeiten angebrochen. Es werden dringend weibliche Führungskräfte gesucht“, sagte Jens-Thomas Pietralla von Russell Reynolds Associates.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%