Der Ursprung meiner Karriere: Reinhard Ploss „Neue Dinge anzupacken, hat mich immer angetrieben“

„Offenes Denken und die Bereitschaft, neue Dinge anzupacken, das hat mich immer angetrieben. Nichts ist so spannend wie neue Erfahrungen zu machen“, meint Infineon-Chef Reinhard Ploss. Quelle: dpa Picture-Alliance

Reinhard Ploss war schon als Kind ein Technikfan. Der Infineon-Chef vom Ursprung seiner Karriere.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Quelle: Privat

1. Im Baum

Ich erinnere mich, wie mir meine Mutter einst das „Werkbuch für Jungen“ schenkte. Das Buch habe ich mir zahlreiche Male durchgeblättert und noch öfter geträumt, was ich alles bauen werde. Schon damals faszinierte mich der Modellbau und die Elektronik. Weil Platz und Geld knapp waren, blieb es bei kleinen Gummimotorflugzeugen, die gerne mal im Baum landeten.

Quelle: Privat

2. Über Grenzen

Nach dem Studium wollte ich etwas bewegen. Die Halbleiterbranche war nicht naheliegend, nachdem ich Verfahrenstechnik studiert hatte. Aber ich hatte schon Computer zusammengelötet und war von der Geschwindigkeit fasziniert. Grenzen verschieben, damit etwas Positives zu bewirken und dabei auch noch zu lernen – das blieb für mich eine starke Motivation.

3. In Bewegung

Mein Weg an die Unternehmensspitze war nicht vorgezeichnet. Mein früherer Chef bei Siemens, der mich oft gewähren ließ, sagte einst, Abteilungsleitung wäre doch ein gutes Ziel. Ich antwortete: „Gute Idee – aber was machen wir als Nächstes?“ Mir ging es nie darum, einen bestimmten Posten zu erreichen. Macht ist langweilig. Spannender ist es, Dinge zu bewegen, da gibt es kein Ende.

Mehr zum Thema: Sie möchten wissen, wie die Karriere von Frank Thelen, Kai Diekmann oder Ulrich Wickert begann? Stöbern Sie in unserer Rubrik „Der Ursprung meiner Karriere“!

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%