WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Erfolg und Management Diese Konferenzen sind gut für Ihre Karriere

Texas, Wien, München: Interessante Events sind nicht immer billig, aber manchmal für die Karriere förderlich. Quelle: imago images

Auch 2019 finden einige spannende Konferenzen rund um das Thema Management, Erfolg und Karriere statt. Diese fünf Veranstaltungen sollten Sie nicht verpassen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

1. Global Peter Drucker Forum (GPDF)

Einmal im Jahr trifft sich die internationale Führungskräfte-Elite in Wien. Dort findet 2019 das elfte Global Peter Drucker Forum (GPDF) statt – benannt nach dem legendären Management-Professor Peter Drucker, der 2005 verstarb. Die Liste der Redner ist jedes Jahr lang – aber vor allem prominent. 2018 sprachen etwa der einflussreiche US-Ökonom Gary Hamel vor den rund 1000 Führungskräften, aber auch Harvard-Legende Clayton Christensen. Unter den Teilnehmern befanden sich die Chefs von Unilever, Michelin, Klöckner oder Roland Berger. Sie alle sind davon überzeugt, dass Druckers Lehren auch heute noch aktuell sind. Veranstalter Richard Straub erklärte der Wirtschaftswoche beim diesjährigen Forum, woran das liegt: „Erstens geht es bei Management nicht nur um unternehmerische Verantwortung für eine Firma, sondern um gesellschaftliche Verantwortung auf allen Ebenen. Institutionen des öffentlichen Sektors oder der Zivilgesellschaft brauchen ein ebenso solides Management wie private Organisationen“, sagt er. „Zum zweiten steht bei Drucker der Mensch im Zentrum aller Überlegungen. Das Management hat die Verantwortung, Menschen so einzusetzen, dass sie die erforderliche Leistung bestmöglich erbringen können“.
Wann? November 2019
Wo? Wien

2. Münchner Management Kolloquium

Was macht ein Unternehmen agil und disruptiv? Welche Chancen bietet die digitale Wertschöpfung? Wie gestaltet sich Arbeit künftig? Mit diesen Fragen beschäftigt sich im März das Münchner Management Kolloquium. Auch wenn es international nur wenig bekannt ist, locken die Professoren der TU München jedes Jahr die wichtigsten deutschen CEOs nach München. 2019 sprechen dort zum Beispiel Bayer-CEO Werner Baumann, Vonovia-Vorstandsvorsitzender Rolf Buch und Merck-CEO Stefan Oschmann. Aber auch der Mittelstand ist vertreten: Etwa durch Dr. Hubertine Underberg-Ruder vom gleichnamigen Schnapshersteller oder Tunnelbohr-Pionier Martin Herrenknecht. 
Wann? 12. bis 13. März
Wo? München
Wie viel? 1950 Euro

3. DLD

Natürlich ist die DLD in erster Linie als Digital-Konferenz bekannt. Doch im kommenden Jahr lohnt sich der Besuch auch für Führungskräfte und solche, die es mal werden wollen. Neben dem BMW-Chef Harald Krüger hat sich nämlich auch Facebook-COO Sheryl Sandberg in München angekündigt. Sandberg ist weltweit bekannt geworden durch ihr Buch „Lean In“, in dem sie die provokante These vertritt, dass Frauen eine Mitschuld daran tragen, wenn sie keine Karriere machen. So viel Exklusivität kostet. Zum einen gibt es die Tickets nur auf Einladung, Interessierte müssen sich deshalb für die Teilnahme bewerben. Wer akzeptiert wird, muss trotzdem noch knapp 3500 Euro bezahlen. Für Studenten, junge Kreative und NGO´s gibt es aber ein kleines kostenloses Kontingent. Wer im Januar kein Ticket bekommt, kann es noch einmal im September versuchen. Dann findet das DLD Innovation Festival in Tel Aviv statt.
Wann? 19. bis 21. Januar
Wo? München
Wie viel? 3500 Euro

4. South by Southwest

Wohl kaum eine Konferenz wurde in den vergangenen Jahren so sehr gehypt wie die South by Southwest (SXSW). Ursprünglich 1987 als Festival für Musik und Film gegründet, hat es sich heute auch zum Treffpunkt der internationalen Tech-Elite entwickelt. Das macht die SXSW gerade für Gründer oder Absolventen, die sich eher in einem Start-up sehen als in einem etablierten Konzern, interessant. 2019 gibt es etwa eine Reihe von Vorträgen und Diskussionen zum Thema Zukunft der Arbeit und viele Praxiseinblicke für Gründer. Zum Beispiel spricht Arden Hoffmann, die Personalchefin der Speicherplattform Dropbox über die Bedeutung der richtigen Unternehmenskultur. Aber auch sonst sind die Gäste hochklassig: So wird etwa Instagram-Co-Gründer Kevin Systrom erwartet, aber auch Starbucks-Gründer Howard Schultz und EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager.
Wann? 8. bis 17. März
Wo? Austin, Texas
Wie viel? Ab 825 Dollar

5. New Work Experience

Zugegeben, die vom Karrierenetzwerk Xing veranstaltete New Work Experience ist deutlich kleiner und unbekannter als die SXSW oder das Global Peter Drucker Forum, aber vor allem im Jahr 2019 dennoch prominent besetzt. So handelt es sich bei dem Top-Speaker um den brasilianischen Vorzeige-Manager Ricardo Semler, der dadurch bekannt wurde, seinen Mitarbeitern besonders viel Verantwortung zu übertragen. Erwartet wird aber auch Henkel-Personalchefin Kathrin Menges, die über die Berufe der Zukunft spricht oder Neurobiologe Gerald Hüther, der über Entwicklungspotenziale des Menschen doziert. Dazu findet das Event noch an einem besonders inspirierenden Ort statt: Der Hamburger Elbphilharmonie.
Wann? 7.März
Wo? Hamburg
Wie viel? 830 Euro

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%