WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Ideenmanagement Wie Mitarbeiter-Kreativität Unternehmen voranbringt

Volkswagen hat wieder die hauseigenen Daniel Düsentriebs prämiert. Da die besten Ideen von Menschen kommen, die sich täglich mit dem Unternehmen beschäftigen, setzen viele Manager auf die Ideen aus dem eigenen Haus.

Ein VW-Passat Variant und ein Golf Cabrio (r) werden am 09.03.2011 in einem der beiden Autotürme der Volkswagen Autostadt in Wolfsburg automatisch in ein freies Fach transportiert. Quelle: dpa
German car maker BMW Quelle: dpa
Mitarbeiter der MDC Power GmbH in Koelleda, betrachten am Freitag (29.07.11) die Studie fuer die neue Mercedes-A-Klasse "Concept A-Class". Quelle: dapd
Siemens mechatronics apprentice Kim Lucy Steward Morgan works on a bench vice during a class at the Siemens training centre in Berlin Quelle: REUTERS
Eine Lupe wird am 02.10.2012 in Hamburg vor eine technische Zeichnung gehalten. Quelle: dpa
Eine Statue von Alfred Krupp Quelle: dpa
Auch beim Technologieunternehmen Bosch ist die Idee der Mitarbeiterbefragung nicht neu: Firmengründer Robert Bosch (1862 bis 1942) soll einmal gesagt haben: "Immer soll nach Verbesserung des bestehenden Zustands gestrebt werden, keiner soll mit dem Erreichten sich zufrieden geben, sondern stets danach trachten, seine Sache noch besser zu machen." Das betrifft natürlich nicht nur Manager und externe Berater, sondern jeden Einzelnen. Dementsprechend wirken seit 1924 die Angestellten des Unternehmens nicht nur durch eigner Hände Arbeit sondern auch durch kreative Ideen am Erfolg mit. Mit Erfolg: Im Jahr 2010 wurden bei Bosch rund 40.000 Ideen eingereicht, die dem Zulieferer einen Jahresnettonutzen von etwa 30 Millionen Euro brachten. Die hauseigenen Erfinder und Vordenker wurden für ihre Ideen mit Prämien in Höhe von bis zu 150.000 Euro belohnt.
I will gygabite you steht am Freitag (31.08.12) auf dem Messegelaende in Berlin auf der Internationalen Funkausstellung IFA Quelle: dapd
Todd Grube, left, Global Technical Marketing with IBM set up the IBM booth at the LinuxWorld Conference in San Francisco Quelle: AP
Das Continental-Werk Hannover-Stöcken spiegelt sich in der Dunkelheit im Kanal in Hannover Quelle: dpa
Diese Bilder teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%