WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Interim Manager bei Übernahmen Hilfe, auf einmal ist alles amerikanisch

Der US-Konzern Diebold hat die Übernahme von Wincor Nixdorf eingeleitet. Jetzt wird es ernst in Paderborn. Im Falle einer Übernahme muss ein Masterplan her. Hier können Interim Manager helfen.

Logo des Unternehmens Wincor Nixdorf Quelle: dpa

Die Milliarden-Übernahme ist so gut wie perfekt: Der US-Konzern Diebold hat jetzt offiziell sein Kaufangebot für den Paderborner Geldautomatenhersteller Wincor Nixdorf abgegeben. Die Angebotsfrist läuft bis zum 22. März. Der neue Konzern soll künftig Diebold Nixdorf heißen und seinen rechtlichen Sitz in North Canton im US-Bundesstaat Ohio haben.

Für die gekaufte Tochtergesellschaft geht es jetzt darum, sich auf die neuen Herausforderungen einzustellen: Sobald die Übernahme durch das amerikanische Mutterunternehmen m Unternehmen kommuniziert wurde, geht es für die Geschäftsführung darum, einen „Masterplan“ zu entwickeln. Das heißt ganz konkret, dass die Rechnungslegung umgestellt werden muss, Mitarbeiter müssen auf spezielle Themen geschult werden und auch Personalveränderungen stehen häufig zur Debatte. Dabei herrscht für das Führungsteam oft starker, akuter Zeitdruck, um alle Anforderungen der Übernahme realisieren zu können:

Über die Autorin

  • Wie sollen die notwendigen Veränderungen neben dem Tagesgeschäft vom bestehenden Personal realisiert werden?

  • Wer kennt sich aus mit den Besonderheiten des US-GAAP, wenn bisher nach HGB bilanziert wurde?

  • Welche Systemumstellungen sind jetzt erforderlich?

Um einen schnellen Fahrplan erstellen zu können, ist in dieser Situation das Fachwissen eines Experten gefragt. Dieser sollte sich auf amerikanische Übernahmen spezialisiert haben und das nötige Know-how in nationaler und internationaler Buchhaltung mitbringen.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Bewusste Entscheidung für die Übergangslösung

Es findet zunehmend ein Umdenken hin zur Interimslösung statt, da immer mehr Geschäftsführungen erkennen, dass ein schnelles Handeln ganz entscheidend ist: Wer einen Interim Manager beauftragt, der sich mit solchen Übernahmen auskennt, kann sofort auf dessen Know How zurückgreifen und den meist engen Zeitplan der Übernahme besser einhalten, als wenn man sich das Wissen selbst erst noch aneignen muss.

Auch wenn das Interim Management noch nicht fest im Mittelstand angekommen ist, lässt sich doch ein deutlicher Anstieg in den letzten Jahren beobachten. Häufig wird jedoch in der Praxis der externe Manager zu spät zu Rate gezogen, sodass dieser dann als eine Art „Feuerwehrmann“ agieren muss. Daher empfiehlt es sich, bei einer Übernahme nicht lange zu zögern, sondern beispielsweise die Anpassung der Rechnungslegung von Beginn an auf professionelle Beine zu stellen und direkt den qualifizierten Externen ins Boot zu holen. Denn nicht selten zählt hier jeder Tag.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%