Paul McCartney wird 70 Der Mann der vergoldeten Töne

Paul McCartney ist eine Ikone der Pop-Musik. Gemeinsam mit John Lennon machte er die Beatles zur erfolgreichsten Band aller Zeiten. Doch McCartney ist nicht nur Vollblutmusiker - er ist auch Multimillionär.

Ex-Beatle, Multimillionär und Vollblutmusiker: Sir Paul McCartney wird 70 Jahre alt. Quelle: Reuters

Sir Paul McCartney wird 70 Jahre alt. Der Bassist galt gemeinsam mit John Lennon als der Vordenker der Beatles. Die Fab Four waren eine Goldader - musikalisch wie finanziell. Nach deren Ende emanzipierte sich McCartney von der erfolgreichsten Musikformation aller Zeiten und landete solo einige Erfolge. Heute gehört der Goldjunge des britischen Pop zu den reichsten Menschen des Inselreichs.

Die Beschreibungen des Musik-Multimillionärs sind zahlreich: Mädchenschwarm und Partyhengst, Vegetarier und Drogenkonsument, Familienvater und Buchautor, Tierschützer und Ritter Ihrer Majestät. 70 Jahre Paul McCartney zeigen ein abwechslungsreiches Leben voller Musik und vor allem großen Erfolg und zahlreicher Superlative: Eine der meistverkauften Songs der Welt („Yesterday“), die bekannteste Band der Welt und die wohl teuerste Scheidung Großbritanniens (von Heather Mills).

Die goldene Ära der Beatles

Alles begann am 6. Juli 1957 in Liverpool. Damals traf Paul McCartney einen gewissen John Lennon. Als sich die beiden Jungs unterhielten, kamen sie auf die Musik zu sprechen. McCartney stieg bei Lennons Schülerband „The Quarry Men“ ein. „Er sah aus wie Elvis, ich mochte ihn“, sagte John Lennon einmal rückblickend. Beide hatten früh ihre Mütter verloren - das verband.

Lennon und McCartney blieben bis 1970 ein kongeniales Komponisten- und Songwriter-Duo. Gemeinsam mit George Harrison und Ringo Starr produzierten die Beatles Superhits am Fließband und prägten eine ganze Generation Die Beatles waren die Formation ihrer Zeit und die Liste ihrer Rekorde ist endlos.

Ohrwürmer forever: Paul McCartneys große Hits

Nach Angaben ihrer Plattenfirma EMI sollen sie eine Milliarde Platten verkauft haben. McCartneys Stück „Yesterday“ - mit dessen Melodie er angeblich eines Tages aufwachte - ist bis heute einer der populärsten Hits aller Zeiten.

Doch die Rivalität unter den Fab Four war groß. Über die Geschäfte, in die sich zunehmend Lennons Ehefrau Yoko Ono einmischte, gerieten sie in Streit - und lösten sich 1970 auf. „Es war grundsätzlich eine geschäftliche Angelegenheit“, sagte McCartney später. „Es war sehr schmerzhaft.“

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%