Stil-Ratgeber Wann braune Schuhe verboten sind

Braun ist Modefarbe bei Schuhen. Doch was zum Casual Look passt, hat bei offiziellen Anlässen nur bedingt etwas verloren. Womit Sie Braun kombinieren können und wer lieber auf den Trend verzichtet – ein Stilratgeber.

Das bedeuten Dresscodes für Männer
Stufe 1: Baseline Casual für MännerDie Zeiten, in denen Anzug tragen Pflicht war, sind lange vorbei. Viele Unternehmen setzen jetzt auf den „Baseline Casual“-Look. Also: Hübsche T-Shirts oder Polohemden, dunkle Jeans ohne Waschungen und geschmackvolle, nicht zu sportliche Sneaker. Aber Achtung: Folgen Sie immer der +1/-1 Regel. Sie können immer eine Stufe schicker gekleidet ins Büro kommen und am „Casual Friday“ oder zu anderen entspannteren Events auch mal eine Stufe weniger schick. Kleiden Sie sich dagegen gleich zwei Stufen schicker, wirkt das nur overdressed und überheblich. Quelle: Peek&Cloppenburg
Stufe 2: Mainstream casual für MännerAls Mann tragen Sie auf dieser Stufe am besten Shirts und Pullover in verschiedenen Farben. Gerne darf es auch kariert oder gestreift sein, Hauptsache, Sie treffen die richtige Mischung zwischen schick und locker. Auch die Kombination aus Hemd und einem lockeren Sakko bietet sich an. Untenrum machen Sie mit einer schicken Chino oder Leinenhose alles richtig. Dazu die passenden eleganten Schuhe, idealerweise aus hellem Leder, fertig ist ihr "Mainstream casual"-Look. Quelle: Peek&Cloppenburg
Business CasualHier bleibt die Jeans im Kleiderschrank, dafür darf die Krawatte raus – bei Bedarf. Grundsätzlich ist ein Anzug mit Hemd und darüber eventuell ein feiner Strickpulli absolut ausreichend. Quelle: dpa
Stufe 2: Mainstream casual für MännerAls Mann tragen Sie auf dieser Stufe am besten Shirts und Pullover in verschiedenen Farben. Gerne darf es auch kariert oder gestreift sein, Hauptsache, Sie treffen die richtigen Mischung zwischen schick und locker. Auch die Kombination aus Hemd und einem lockeren Sakko bietet sich an. Untenrum machen Sie mit einer schicken Chino oder Leinenhose alles richtig. Dazu die passenden eleganten Schuhe, idealerweise aus hellem Leder, fertig ist ihr "Mainstream casual"-Look. Quelle: Peek&Cloppenburg
Stufe 5: Boardroom attire für Männer Schick, adrett und schwarz-weiß - diese drei Schlagworte sollten bei diesem Outfit im Vordergrund stehen. Als Mann kommen Sie um einen schwarzen oder dunkelgrauen Anzug nun nicht mehr herum. Auch die Qualität spielt jetzt eine große Rolle. Weißes Hemd und unifarbene Krawatte machen das Outfit komplett. Quelle: Peek&Cloppenburg
Black Tie / Cravate NoireDamit ist keine schwarze Krawatte, sondern eine schwarze Fliege gemeint – die zum Smoking getragen wird. Quelle: REUTERS
White Tie / Cravate BlancheHier tragen Männer Frack mit weißer Fliege.  Dies ist bei besonders festlichen Anlässen wie dem Wiener Opernball angesagt. Und was ist mit den Damen? >>Das bedeuten Dresscodes für Frauen Quelle: dpa

„Braune Schuhe, wohin man schaut!“ Man kommt sich, besonders als Mann, schon komisch vor, wenn man zum dunkelblauen oder dunkelgrauen Anzug oder zur trendigen Jeans keine braunen Schuhe trägt. Frauen hingegen wissen meist: Die Schuhfarbe muss zum Outfit und zum Farbkonzept passen.

Der modische Aspekt: Braune Schuhe zum (Business-) Casual-Look

Von der trendigen Seite betrachtet kann jeder diese Farbe nach Lust und Laune kombinieren. Sehr gut passen dazu Sneakers oder Double-Monks (Schuh mit einer Doppelschnalle).

Wenn Mann braune Schuhe zum dunkelblauen oder dunkelgrauen Anzug oder Frau braune Pumps zum grauen oder blauen Hosenanzug tragen wollen, muss der Schuh entsprechend elegant sein. Ein Double-Monk aus Velourleder oder Glattleder ist bei Business-Casual sehr gut tragbar.

Zur Person

Wer Stil beweisen will, trägt die farblich zum Schuh passende Krawatte beziehungsweise Einstecktuch oder Schal. Auch der Gürtel darf im gleichen Braunton sein. Wichtig ist allerdings, dass der Gürtel auch vom Stil - kein derber Jeansgürtel zum glatten, edlen Lederschuh – und von der Lederart - kein Rauledergürtel zum Glattlederschuh – zum Schuh passt.

Zum braunen Anzug, Hosenanzug oder Kostüm gehören braune Schuhe übrigens zwingend dazu.

Die Typfrage: Passt Braun zu Ihnen und welcher Braunton darf es sein?

Betrachten wir es von der stilvollen Seite, sieht die Sache anders aus. Was bei den Italienern top ist – ein cremiges cognacbraun - muss in unseren Breitengraden nicht zwingend gut aussehen.

Denn wir können es drehen und wenden wie wir möchten, aber rotgesichtige Deutsche oder Österreicher sehen leider nicht aus wie Italiener. Die Hautfarbe der Mitteleuropäer korrespondiert viel mehr mit einem Schuh in Schokobraun. Die italienische Hautfarbe hingegen passt wunderbar zum cognacfarbenen Schuh. Deshalb rate ich allen, die diese italienische Hautfarbe nicht haben: Nehmen Sie lieber schokobraune Schuhe.

Frauen und Männer, die schwarze, dunkelgraue oder aschgraue Haare und eine kühle, rosafarbene Haut haben, sollten lieber ganz auf braune Schuhe verzichten.

Das bedeuten Dresscodes für Frauen
Baseline Casual für Frauen Quelle: Peek&Cloppenburg
Casual Quelle: Peek&Cloppenburg
Smart Casual Quelle: Fotolia
Business CasualWenn auf der Einladung von Business Casual die Rede ist, greifen Frauen am besten zum dunklen Kostüm, einem Hosenanzug oder einem Etui-Kleid. Der Rocksaum sollte das die Knie umspielen. Ein Minirock ist bei Business Casual genauso unangebracht, wie ein bodenlanger Rock. Jeans sind übrigens auch tabu: Wer keinen Hosenanzug besitzt und Röcke nicht mag, trägt eine dunkle Bundfaltenhose. Dieser Dresscode ist meistens bei Geschäftsessen oder Geschäftsreisen gefragt und hat eine repräsentative Funktion. Quelle: Fotolia
Business AttireBusiness Attire, Day Informal oder Tenue de Ville bedeutet, dass Sie Geschäftskleidung tragen sollten, obwohl Sie sich nicht im Büro befinden. Gefordert wird dieser Dresscode häufig bei Geschäftsreisen, bei Treffen mit Geschäftspartnern oder bei Business-Veranstaltungen im Allgemeinen. Frauen tragen also ein klassisches Kostüm oder einen Hosenanzug in Dunkelblau, Dunkelgrau, Anthrazit oder Schwarz. Dazu passt eine Bluse mit langen Ärmeln in Weiß, Hellblau oder Rosa. Alternativ geht auch ein förmliches Kleid, dessen Saum aber das Knie bedecken muss. Quelle: Fotolia
Black Tie / Cravate Noire Quelle: AP
White Tie / Cravate BlancheMänner tragen Frack mit weißer Fliege, Frauen sollen pompöse Abendkleider tragen. Und was ist mit den Herren? >>Das bedeuten Dresscodes für Männer Quelle: dpa

Als Faustregel können Sie sich merken: Braune Schuhe werden im Business nur bei informelleren Anlässen und bei Dresscode Business-Casual getragen. Aber keine Sorge, trotz der alten Regel „No brown after six“ müssen Sie nicht die Schuhe wechseln, wenn Sie abends nach dem Büro mit Kollegen oder Kunden noch etwas trinken gehen.

Trotzdem hebt der Trend diese alte Stilregel nicht auf. Bei formellen Anlässen, wie Hochzeiten oder Verleihungen gilt nach wie vor „No brown after six“, also keine braunen Schuhe zur Abendveranstaltung.

Genauso „verboten“ sind braune Schuhe zum schwarzen Anzug, Hosenanzug oder zum schwarzen Kostüm. Dazu trägt Mann wie Frau schwarze Schuhe. Das heißt aber auch, dass ein schwarzer Anzug oder Hosenanzug im Business nichts verloren hat, auch wenn viele ihn tragen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%