WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Talentmanagement Kampf um die Führungskräfte von morgen

Seite 2/7

Tina Wätzig leitet Henkels Haarpflegesparte und macht Werbung

Der Fachkräftemangel erreicht demnach selbst die Unternehmensspitzen. Weltweit konstatiere jedes zweite Unternehmen einen kritischen Mangel an Nachfolgern für das Top-Management.

Laut der BCG-Studie schneidet Deutschland sogar schlechter ab als andere europäische Nationen. "Deutschland treffen die Folgen des demografischen Wandels stärker als andere Länder", erklärt Senior-Partner Rainer Strack. "Wegen unserer hoch entwickelten Wirtschaft werden wir die größten Versorgungslücken im Bereich der Führungskräfte, Experten und Facharbeiter haben."

Heißt: Nur wer sich jetzt die Leistungsträger sichert, kann in Zukunft in gewohnter Manier mitspielen. In vielen Unternehmen wird die Suche nach den Top-Leuten von morgen deshalb schon heute zur Chefsache. Priorität: dringend.

Allein im HR-Barometer der Beratung Capgemini wählten Personaler das Gewinnen, Halten und Entwickeln von Talenten auf die Plätze zwei, vier und fünf der strategisch wichtigsten Personalthemen. "Wie es scheint, hat Talentmanagement derzeit eine Alleinstellung mit granitharter Prominenz und Dominanz", kommentieren die Verfasser ihre Studie.

Doch kritisieren Experten wie Armin Trost, Professor für Personalmanagement an der Hochschule Furtwangen: Bei der Personalsuche, dem sogenannten Recruiting, agierten die Unternehmen viel zu langweilig, behäbig und brav. Die meisten Unternehmen seien noch in einer Zeit verhaftet, in denen gute Leute einfach so an ihre Tür klopfen. Doch das habe sich grundlegend geändert.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%