WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

„Forbes“-Liste 2021 Das sind die mächtigsten Frauen der Welt

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist erneut zur mächtigsten Frau der Welt gewählt worden. Quelle: REUTERS

Das US-Magazin „Forbes“ hat Bundeskanzlerin Angela Merkel zum zehnten Mal in Folge zur mächtigsten Frau der Welt gekürt. Auch die neue US-Vizepräsidentin Kamala Harris gehört nun zu den mächtigsten Frauen weltweit.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Einmal jährlich veröffentlich das „Forbes“-Magazin eine Liste der hundert mächtigsten Frauen der Welt. In diesem Jahr gab es insbesondere durch die US-Präsidentschaftswahl und die Coronakrise einige Veränderungen im Ranking der mächtigsten Frauen weltweit. Welche Frauen befinden sich in den Top Ten? Ein Überblick.

Platz 10: Gail Boudreaux (USA)

Den zehnten Platz der mächtigsten Frauen der Welt belegt im Jahr 2021 die US-Amerikanerin Gail Boudreaux. Nachdem sie im Herbst 2014 ihren Posten als CEO der UnitedHealthcare (der größten Sparte der UnitedHealthcareGroup) verließ, gründete sie ihr eigenes Gesundheitsberatungsunternehmen - die GKB Global Health. Im November 2017 wurde sie dann CEO der Anthem Inc., einem amerikanischen Krankenversicherungsunternehmen. Die Anthem Inc. Ist somit das zweitgrößte US-Unternehmen mit einer Frau als CEO.

Platz 9: Abigail Johnson (USA)

Die US-Managerin Abigail Johnson bekleidet die Position des CEOs bei Fidelity Management & Research, einer der größten Fondsgesellschaften weltweit. Sie ist die Enkelin des Unternehmensgründers Edward Johnson II. Mit einem geschätzten Vermögen von mehr als 15 Milliarden US-Dollar gehört sie auch zu den reichsten Frauen der Welt.

Platz 8: Ana Patricia Botín (Spanien)

Die Chefin der Bankengruppe Santander, Ana Patricia Botín, sichert sich wie bereits im letzten Jahr den achten Platz im Ranking der zehn mächtigsten Frauen der Welt. Nach dem Tod ihres Vaters Emilio Botín im Jahr 2014, übernahm die Spanierin den Vorsitz der Bankengruppe Santander – der größten Bank Spaniens.

Platz 7: Nancy Pelosi (USA)

Den siebten Platz des "Forbes"-Ranking belegt Nancy Patricia D’Alesandro Pelosi. Sie ist die Sprecherin des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten. Damit ist sie die zweitälteste je in diese Position gewählte Person und unter den zehn mächtigsten Frauen der Welt. Im Jahr 2019 schaffte Nancy Pelosi es sogar auf Rang drei der mächtigsten Frauen der Welt.

Platz 6: Mary Barra (USA)

General-Motors-Chefin Mary Barra rutscht im Vergleich zum Vorjahresranking um einen Platz nach unten und wird von der Unternehmerin und Wohltäterin Melinda Gates vom fünften Platz verdrängt. Im "Forbes"-Ranking der mächtigsten Menschen der Welt belegt Mary Barra Platz 53.

Platz 5: Melinda Gates (USA)

Die Unternehmerin und Wohltäterin Melinda Gates sichert sich im Jahr 2020 den fünften Platz der mächtigsten Frauen der Welt. Mit ihrem Ehemann und Microsoft-Gründer Bill Gates leitet sie die Bill und Melinda Gates Foundation – die größte Privat-Stiftung der Welt.

Platz 4: Ursula von der Leyen (Deutschland)

Seit dem 1. Dezember 2019 ist Ursula von der Leyen die Präsidentin der Europäischen Kommission. Sie ist die erste Frau in diesem Amt. Die deutsche Politikerin war 2019 erstmalig in den Top Ten des Forbes-Ranking der mächtigsten Frauen der Welt dabei. Bevor sie den Posten der Präsidentin der Europäischen Union übernahm, war Ursula von der Leyen sechs Jahre lang als Verteidigungsministerin der Bundesregierung tätig.

Platz 3: Kamala Harris (USA)

Die neue US-Vizepräsidentin Kamala Harris belegt im Forbes-Ranking der mächtigsten Frauen der Welt Platz drei. Harris, die 1964 als Tochter einer aus Indien stammenden Mutter und eines aus Jamaika stammenden Vaters in Kalifornien geboren wurde, schrieb mit der Wahl zur Vizepräsidentin der Vereinigten Staaten von Amerika Geschichte. Sie ist nicht nur die erste Frau in diesem Amt, sondern auch die erste Afroamerikanerin und die erste asiatische Amerikanerin in dieser Position. Vor der Wahl zur US-Vizepräsidentin, war Kamala Harris Senatorin des US-Bundesstaates Kalifornien.

Platz 2: Christine Lagarde (Frankreich)

Seit Ende 2019 ist Christine Lagarde die neue Präsidentin der Europäischen Zentralbank. Sie ist somit die erste Frau in dieser Position. Bevor Christine Lagarde die Präsidentin der EZB wurde, war sie zwischen 2011 und 2019 als Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF) tätig.

Platz 1: Angela Merkel (Deutschland)

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist von „Forbes“ erneut und somit zum zehnten Mal in Folge zur mächtigsten Frau der Welt gekürt worden. Auch wenn die CDU-Politikerin von ihrem Parteivorsitz zurückgetreten ist und eine weitere Amtszeit als Bundeskanzlerin ausgeschlossen hat, sei Angela Merkel auch in ihrem letzten Jahr als Bundeskanzlerin weiterhin die lenkende Kraft Europas.

Die weltweit mächtigsten Frauen 2021 in der Tabelle

PlatzNameLandPosition
1.Angela MerkelDeutschlandBundeskanzlerin Deutschlands
2.Christine LagardeFrankreichPräsidentin der EZB
3.Kamala HarrisUSAVizepräsidentin der USA
4.Ursula von der LeyenDeutschlandPräsidentin der Europäischen Kommission
5.Melinda GatesUSAGeschäftsfrau, Autorin, Philanthropin 
6.Mary BarraUSACEO General Motors
7.Nancy PelosiUSASprecherin des Repräsentantenhauses der USA
8.Ana Patricia BotínSpanien Aufsichtsratsvorsitzende der Santander Group
9.Abigail JohnsonUSACEO Fidelity Investment (FMR)
10.Gail BoudreauxUSACEO Anthem Inc. 

Quelle: Forbes

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%