WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Führungs-Spitzen

Bessere Manager durch Datenanalyse?

Seite 2/2

Google-Logo Quelle: REUTERS

Google beispielsweise habe so eine Studie gemacht, ob gute Manager innerhalb der Google-Kultur wirklich wichtig sind. Ergebnis: Gute Manager haben weniger Fluktuation und erfolgreichere Teams. Also wurden acht Kerneigenschaften definiert, die bei Google einen "guten Manager" ausmachen und weitere fünf, die bei einer Führungskraft nicht wünschenswert sind. Diese Listen werden nun in alle Managementtrainings mit einbezogen und die weniger überzeugenden Manager hätten sich seither auch deutlich verbessert, so das Unternehmen.

Die Begeisterung von Beratern für Datamining und Analyse ist ansteckend. Ist ja auch toll: Wenn der Chef nur lange genug in seine Spreadsheets schaut, weiß er hinterher, wer im Haus ein begabter Manager ist und die anderen werden eben trainiert. Aber stimmt das wirklich? Lässt sich eine Methode, mit der sich erfolgreiche Kosmetikverkäufer identifizieren lassen, tatsächlich auch auf Führungskräfte anwenden? Ich fürchte, dass Personaler dies nicht genau in Zahlen ausdrücken können. Das liegt nicht nur am mangelnden Willen der HR-Leute, sondern daran, dass sich schlicht nicht berechnen lässt, wie Leute sich entwickeln, aus Fehlern lernen oder auf Training reagieren.

Kaum gemeinsame Nenner

Wer im Geiste die Vorstände deutscher Konzerne scannt, wird schnell feststellen, dass Menschen wie Jürgen Großmann, Dieter Zetsche, Martin Winterkorn, Michael Frenzel, Paul Achleitner oder Wolfgang Reitzle so unterschiedlich sind, dass sich nur schwer eine Analyse ihrer Datensätze denken lässt, bei der mehr gemeinsamer Nenner herauskäme als "weiß, männlich, deutschsprachig, über 50". Aber diese Liste definiert keineswegs nur die Chefs, sondern auch viele Metzgermeister.

Gäbe es irgendein Datamining, das uns helfen könnte, die überlegene  Führungskraft in unserer Mannschaft eindeutig zu identifizieren, hätten wir das System längst - genauso wie sein Erfinder den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften. 

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%