WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gründertagebuch Chocri will expandieren

Seite 4/4

11. März

Chocri-Osterpackung:

Es geht Schlag auf Schlag: Das Telefon klingelt, in der Leitung ist ein Business Angel, der unser Tagebuch in der WirtschaftsWoche gelesen hat. Ich schicke ihm unseren Businessplan mit allen wichtigen Geschäftszahlen. Später merke ich, dass ich ihn nicht um eine Geheimhaltungserklärung gebeten habe – das sollten wir in Zukunft tun. Zum Glück wirkte er vertrauenswürdig.

15. März

Die Investorensuche geht weiter. Mein Mitgründer Michael Bruck und ich sitzen im Büro und formulieren einen Steckbrief, in dem wir die wichtigsten Informationen über Chocri zusammenfassen – etwa Umsatz und Gewinn des vergangenen Jahres. Ein solcher Steckbrief soll Investoren neugierig machen, bevor man ihnen in Verhandlungen die Details verrät. Florian Schweitzer vom Business-Angels-Netzwerk BrainsToVentures, ebenfalls Partner des WirtschaftsWoche-Gründerwettbewerbs, versendet den Steckbrief an die Investoren des Netzwerks.

16. März

Ich fahre mit Michael nach Leipzig zu einem jungen Unternehmen, das einige Ähnlichkeiten mit Chocri hat: Spreadshirt verkauft Textilien, die Kunden im Internet selbst gestaltet haben. Spreadshirt ist zwar schon acht Jahre alt und ziemlich erfolgreich, trotzdem ist die Herstellung der individuellen Textilien nach wie vor Handarbeit – wie bei unserer Schokolade. Bei dem Besuch lernen wir eine Menge: Wie Spreadshirt wollen wir unsere Produktion bis September mit Computern und Software ausstatten, um Bestellungen möglichst automatisch abzuarbeiten. Wir hoffen, unsere Produktionskosten so um 30 Prozent zu senken. Eine Herkulesaufgabe!

18. März

Wir bekommen Besuch von einem deutschen Unternehmer aus Dubai. Der Mann möchte für uns den Nahen Osten erschließen und gegen Provision Geschäfte mit Hotels vermitteln, die unsere Schokolade ihren Gäste anbieten könnten. Wir finden die Idee gut und beschließen, die Gespräche fortzusetzen.

21. März

Seit wir den WirtschaftsWoche-Gründerwettbewerb vor einem halben Jahr gewonnen haben, wollen wir aus unserer Gesellschaft bürgerlichen Rechts eine GmbH machen, bei der unsere Haftung als Gesellschafter beschränkt ist. Nur so können sich auch Investoren an Chocri beteiligen. Endlich ist es so weit: Wir treffen einen Notar und gründen zum 1. April die Chocri GmbH. Geschafft!

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%