WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Kosmetische Chirurgie Karriere mit künstlicher Schönheit

Seite 6/6

Bauchtraining statt Fettabsaugen?

Trainingstipps für die kalte Jahreszeit
Lange Hose gegen KälteDiese Joggerin am Adenauer Weiher in Köln macht es richtig. So schön es ist, mit kurzen Hosen zu laufen: Bei kaltem Wetter ist die lange Laufhose Pflicht. Bei niedrigen Temperaturen werden Haut, Bindegewebe, Sehnen und Gelenke schlechter durchblutet, so dass sie weniger elastisch sind. Dadurch steigt das Risiko einer Zerrung oder Achillessehnenverletzung. Sinken die Temperaturen unter Null Grad Celsius sollte man die Waden sogar mit Stulpen extra wärmen. Quelle: dapd
Die richtige KleidungÜberhaupt ist die richtige Kleidung bei dem nasskalten Winterwetter entscheidend. Eine wasser- und winddichte Jacke und Hose empfiehlt sich ebenso wie Funktionsunterwäsche. Die Schuhe sollten ein anständiges Profil haben und nicht zu abgenutzt sein. Auch Mütze und Handschuhe sind wichtig, da vor allem die Extremitäten schnell auskühlen. Quelle: dpa
Bunte FarbenLaufkleidung darf im tristen Herbst ruhig knallig bunt sein, damit die Sportler auch in der Dämmerung gut zu erkennen sind. Wer im Dunkeln läuft, sollte Reflektoren an der Kleidung tragen. Quelle: dpa
AufwärmenIst es richtig kalt, braucht auch die Muskulatur länger, um auf Touren zu kommen. Daher ist ein gründliches Aufwärmen und lockeres Laufen am Anfang im Winter besonders wichtig. Insgesamt sollte man dem Körper in den Wintermonaten aber nicht zu viel zumuten. Anders als hier im Bild, empfehlen Experten sich in geschlossenen Räumen zu dehnen, damit die Muskeln nicht auskühlen. Quelle: dpa
Achtung, RutschgefahrDurch Laub, Regen und vor allem Schnee werden die Wege nass und rutschig. In dieser Zeit sollten Läufer möglichst auf geräumten oder gestreuten Wegen laufen. Hat der Fuß keinen richtigen Gripp, klammern sich dir Fußmuskeln automatisch an den Boden, wodurch es zu Zerrungen am Fußmuskel kommen kann. Quelle: dpa
LaufbandAllen, denen Herbst und Winter zu dunkel und kalt sind, bietet das Laufband eine Alternative. Wer sich dafür entscheidet, sollte sich gründlich dehnen, denn die Belastung ist hier eine ganz andere. Die Schritte auf dem Laufband sind kleiner und die Fersen werden in der Regel höher gehoben. Quelle: dapd
Im FitnessstudioWer sein Training ins Fitnessstudio verlagert, sollte auch andere Muskelpartien trainieren - zum Beispiel den Oberkörper, der sonst beim Laufen zu kurz kommt. Vor allem Kraftgeräte sind eine echte Abwechslung zum Lauftraining. Quelle: obs

Nicht nur Frauen, auch Männer würden sich zunehmend als "Mängelwesen" wahrnehmen, die dringend der Bearbeitung bedürfen. Die Leidensskala reiche von Unzufriedenheit bis Depression. „Das unglückliche Bewusstsein, nicht genauso auszusehen, wie es herrschende Körperideale wollen“, sagt Menninghaus, "scheint unter heutigen Bedingungen neue Leidensqualitäten von geradezu metaphysischer Dimension angenommen zu haben."

Dann doch lieber ein wenig Wundschmerz erdulden. "Nehmen Sie ein paar Tage Urlaub", empfiehlt Friedrich Pullmann, als es um die Folgen einer Operation an den Lidern geht. "Krank melden" ist nicht erlaubt. Die Kollegen sollen nach dem Urlaub ruhig den Eindruck haben, die Verjüngung sei ein Werk von Sonne und Luft.

Schönheits-OPs sind wie Ferien: Privatsache

Für Psychologin Borkenhagen ist es jedoch nur eine Frage der Zeit, bis über Schönheits-OPs bei Männern ähnlich offen gesprochen wird wie bei Frauen. Vor wenigen Wochen berichtete die Zeitschrift „Bunte“ über Männer, die Nase, Falten oder Augen operieren ließen. Die unmöglich zu verhehlende Haartransplantation eines prominenten Fußballtrainers wie Jürgen Klopp bereitet den Boden für gesellschaftliche Akzeptanz. Wird das Aufspritzen mit Botox erst einmal als ähnlich selbstverständlich angesehen wie das Bleichen der Zähne oder das Tönen der Haare, braucht sich niemand mehr seiner Optimierungsbemühungen zu schämen.

Trends



Und manchmal braucht es die Hilfe der Ärzte, um Altlasten loszuwerden. Der Bauch nimmt bei Männern als letztes - oder gar nicht ab. "Noch weniger Gewicht, und ihr Gesicht fällt noch mehr ein", warnt der Profi vor dem Versuch, "Rettungsringe" mit Diäten zu reduzieren. Bauchtraining statt Fettabsaugung? "Schreiben Sie mir eine E-Mail, wenn das klappt, dann mache ich das auch", sagt der Arzt in Schwarz.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%