WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Lebenserwartung in Deutschland Wie alt werden Frauen und Männer in Deutschland?

Lebenserwartung Deutschland 2020 Quelle: imago images

Die Menschen in Deutschland werden immer älter. Doch wie hat sich die Lebenserwartung in den letzten 50 Jahren verändert und wie alt werden Frauen und Männer im Jahr 2050 sein?

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die Altersstruktur in Deutschland wandelt sich, da die Menschen auch hierzulande immer älter werden. Die Lebenserwartung entwickelt sich seit dem 19. Jahrhundert immer rasanter und hat sich seit den 1870er-Jahren mehr als verdoppelt. Doch was sind die Gründe dafür, dass wir immer älter werden?

Erfahren Sie hier, wie alt die Menschen in Deutschland im Durchschnitt werden und warum die Lebenserwartung bis 2060 noch weiter ansteigen wird.

Lebenserwartung: Deutschland wird immer älter

In Deutschland leben derzeit etwa 83 Millionen Menschen, davon werden Männer im Durchschnitt 78,9 Jahre und Frauen 83,6 Jahre alt. Im Jahr 1950 dagegen erreichten die Männer nur ein durchschnittliches Alter von 64,6 Jahren und Frauen 68,5 Jahre.

Der Anstieg der Lebenserwartung bei Geburt vollzog sich bis zur Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts sehr schnell. So erhöhte sich die Lebenserwartung zwischen 1870 und 1950 innerhalb von achtzig Jahren für Männer um 29 Jahre und für Frauen um 30 Jahre. Von 1950 bis in die zweite Hälfte des Jahrhunderts hinein stieg die Lebenserwartung für Männer um 10,6 Jahre, die Frauen wurden mit mehr als 11 Jahren Abstand zu 1950 im Jahr 2000 schon 80,8 Jahre alt. Die Männer werden erst im Jahr 2030 eine Lebenserwartung von mehr als 80 Jahren erreichen, die Frauen dagegen kratzen in diesem Jahr mit einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 84,8 Jahren bereits an der 85-Jahre-Marke. Dies würde im Vergleich zum Jahr 1970/80 beispielsweise einen Anstieg um etwa zehn Jahre bedeuten. Die durchschnittliche Lebenserwartung der Männer wird in demselben Zeitraum, also von den Siebzigern bis zum Jahr 2030 ebenfalls um mehr als zehn Jahre ansteigen. 

Frauen in Deutschland werden zukünftig im Durchschnitt vier Jahre älter als Männer, betrachtet man etwa die hochgerechnete Lebenserwartung im Jahr 2040. Dann werden Frauen im Schnitt 85,9 Jahre alt werden. Männer kommen auf vier Jahre weniger - 81,8 Jahre.

Es wird spekuliert, dass die Lebenserwartung der Menschen in Deutschland bis zum Jahr 2060 weiterhin so schnell steigt wie in den letzten 50 Jahren. So erhöht sich die Lebenserwartung der Frauen im Jahr 2050 auf 87 Jahre und bis 2060 auf 88,1 Jahre. Männer werden im Jahr 2050 im Durchschnitt 83,2 Jahre alt und zehn Jahre später bereits 84,4 Jahre.

Warum werden die Menschen in Deutschland immer älter?

Für die steigende Lebenserwartung der Menschen in Deutschland gibt es unterschiedliche Gründe. Dazu gehören beispielsweise:

  • Deutschland ist wohlhabend: Einer der Hauptgründe für das Älterwerden der Menschen in Deutschland ist der steigende Wohlstand des Landes. Je wohlhabender die Gesellschaft ist, desto älter werden die Menschen, die in ihr leben. Das Wirtschaftswachstum mit Firmen wie Bosch, VW oder Daimler, sowie der technologische Fortschritt und wichtige Handelsbeziehungen mit beispielsweise den USA haben Deutschland auf einen hohen wirtschaftlichen Stand gebracht. Die Umsätze verschiedenster Firmen steigen fast kontinuierlich an und damit auch das Einkommen deutscher Bürger. Das kleine Fürstentum Monaco zeigt ebenfalls deutlich, dass die Lebenserwartung zu einem großen Teil mit dem Einkommen der Menschen zusammenhängt: Die Monegassen verdienen mit einem monatlichen Durchschnittseinkommen von 10.543 Euro die höchste Summe weltweit und stehen auch was die Lebenserwartung angeht an der Spitze. Männer erreichen dort 85,6 Jahre und Frauen werden im Schnitt 93,5 Jahre alt.
  • Medizinischer Fortschritt: Ein weiterer Grund ist der medizinische Fortschritt. Infektionskrankheiten wie Tuberkulose, die früher viele Leben kosteten, konnten nach und nach behandelt werden. Auch die Kindersterblichkeit wurde seit dem 19. Jahrhundert zurückgedrängt und begünstigte so einen raschen Anstieg der Lebenserwartung. Die Aufklärung über Krankheiten, wie AIDS oder Brustkrebs und deren Bekämpfung sowie Prävention und Therapie klassischer Altersleiden sorgen zusätzlich für eine Verlängerung des Lebens.
  • Bildung, Arbeits- und Lebensweisen: Die weit fortgeschrittene Bildung Deutschlands ist ein weiterer Faktor für die Erhöhung der Lebenserwartung in den letzten Jahrzehnten. Im internationalen Vergleich genießt Deutschland darüber hinaus einen hohen Lebensstandard, eine gut funktionierende Infrastruktur und Wirtschaft und die Schulbildung hat daran einen nicht unerheblichen Anteil. So nimmt auch das Bildungswesen Einfluss auf die durchschnittliche Lebenserwartung, denn durch den daraus gewonnenen Fortschritt erhöht sich auch die Lebenszeit der Menschen in Deutschland.

Durchschnittliche Lebenserwartung von Frauen und Männern in Deutschland nach Jahren

 Jahr  Männer  Frauen 
 1950       64,6     68,5
 1960       66,9     72,4
 1970      67,2     73,4
 1980      69,6     76,3
 1990      72,6        79
 2000      74,8     80,8
 2010      77,6     82,8
 2020      78,4     83,4
 2030      80,4     84,8
 2040      81,8     85,9
 2050      83,2        87

Quelle: Statista

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%