WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Lesetipps Die besten Bücher für den Sommerurlaub

Seite 2/2

Weitere Lesetipps in Kürze

Für Kulturhistoriker

Dieter Richter, Das Meer, Wagenbach, 24,90€

Eigentlich müsste die Erde Wasser heißen, bedeckt das Meer doch drei Viertel ihrer Oberfläche. Dieter Richter hat ihm eine elegant geschriebene Kulturgeschichte gewidmet, die den Blick auf die „Wandlungen in der Wahrnehmung“ der größten und ältesten Landschaft richtet. Von den frühen Schöpfungsmythen bis zur Entdeckung der Badelust führt die Lesereise, die unter anderem erklärt, wie das Mittelmeer zum „Meer der Deutschen“ wurde.

Für Altersforscher

Wolfgang Prosinger, In Rente, Rowohlt, 19,95€ Quelle: PR

Das war’s: Als Hecker den Rentenantrag stellt, erscheint ihm sein Leben plötzlich „in der Vergangenheitsform“. Und als er den Rentenbescheid erhält, ist er entsetzt: 1180 Euro vor Abzügen. Wolfgang Prosingers Buch beschreibt mit feiner Ironie einen Mann, der die „größte Zäsur unseres Lebens“ als Schock erlebt. Plötzlich hat er Zeit, guckt morgens fern und fängt nachmittags an, Wein zu trinken – bis der Auszug seiner Frau die Wende erzwingt.

Für Sinnsucher

Ronald Dworkin, Religion ohne Gott, Suhrkamp, 19,95€ Quelle: PR

Ronald Dworkin zeigt, dass viele Nichtgläubige Überzeugungen anhängen, die Gläubige als religiös bezeichnen würden. Dazu gehört etwa der Glaube an die Würde des Menschen. Dworkins Buch ist eine Einladung an Atheisten wie Theisten, sich als Partner zu akzeptieren, deren Haltung zur Welt der gleichen Quelle entstammt: der Pflicht jedes Menschen, „aus seinem Leben das Beste zu machen“

Für Fußballfreunde

Scheffer, Fußballgötter, Orell Füssli, 19,95€ Quelle: PR

Wie „aus kleinen Jungen große Helden werden“, zeigt Autor Harry Scheffer: Durch Talentsichtung und -förderung, in den Nachwuchsleistungszentren der Bundesligavereine und bei regelmäßigen Turnieren, den „Elite-Messen“, auf denen Jungkicker von Scouts unter die Lupe genommen werden. Scheffer beschreibt die Erfolgsfaktoren von Fußballerkarrieren, nicht zuletzt die Spieler-Berater, die für ihn zu den „Parasiten“ des Geschäfts gehören.

Für Kinder ein Lesetipp von Johanna, 9

Tobias Kuhlmann, Lindbergh, NordSüd, 17,95€ Quelle: PR

„Mein neues Lieblingsbuch. Es handelt von einer kleinen Maus, die von Katzen und Eulen verfolgt wird und nach Amerika fliegen will. Erst baut sie sich Flügel, klettert auf eine Bahnhofsuhr – und plumpst zwischen die Eisenbahnen. Das zweite Mal hat sie einen Motor gebaut, aber das Flugzeug ist zu schwer. Beim dritten Mal geht alles gut. Die Maus fliegt bis New York, in die Stadt der Freiheitsstatue.“ (Johanna Wallrafen, 9 Jahre)

Für politisch Interessierte

Trends



„Bis hierher und nicht weiter“ – offenbar gibt es ein Urbedürfnis, Grenzen zu ziehen, auch in der globalisierten Welt. Wilfried von Bredow hat dem Phänomen ein reich illustriertes Buch gewidmet, das die „Geschichte des Zusammenlebens vom Limes bis Schengen“ schildert und die Ambivalenz von Grenzen herausarbeitet: Sie festigen nach innen, schützen nach außen, laden zur Überschreitung oder zum Hinausschieben ein.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%