WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Psychologie der Farben Rot schreckt Investoren ab

Bilder und Farben in Business-Plänen beeinflussen die Entscheidungen von Wagniskapitalgebern. Rot stoppt demnach nicht nur Autofahrer.

Was Farben bei der Kleidung signalisieren
RotRot ist die Farbe der mittelalterlichen Könige. Wer was zu melden hat, trägt auch heute noch diese Farbe. In ihrer starken Ausprägung suggeriert sie Seriosität, Macht, Präsenz - ein hartes Rot ist einfach nicht zu übersehen. Quelle: dapd
Merkel trifft den US-Präsidenten Barack Obama auf dem G-20-Treffen in Südkorea, November 2011. Quelle: dpa
Der Kölner Kardinal Joachim Meisner nimmt an der Fronleichnamsprozession teil, Juni 2012. Quelle: dpa
Die richtige Farbkombination Quelle: dpa
Blau Quelle: dpa

Vor allzu viel roter Farbe sollten sich Gründer hüten, wenn sie ihren Markenauftritt planen und nach Geldgebern suchen. Blau und andere Farben dagegen können sie reichlich in Broschüren und Prospekten verwenden. Diesen Rat kann man aus den Ergebnissen der Studien der Ökonomen C:S. Richard Chan und Haemin Dennis Park ableiten, die sie im „Journal of Business Venturing“ veröffentlichten.

Die Entscheidungen von Wagnisfinanzierern wurden bisher vor allem mit Blick auf ökonomisch rationale Kriterien untersucht. Demnach versuchen Kapitalgeber die Fähigkeiten der beteiligten Unternehmer, das Marktumfeld, die Aussichten des neuen Produkts und anderes einzuschätzen.

Die Bedeutung von Äußerlichkeiten - gerade bei der ersten Vorauswahl möglicher Investitionsentscheidungen - blieb dabei weitgehend unbeachtet. Doch aus der Psychologie ist längst bekannt, dass visuelle Eindrücke sehr viel schneller als Texte und Zahlen in der Regel unbewusst die Entscheidungen von Menschen beeinflussen.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Zum Ergebnis, dass rote Farbelemente in Business-Plänen Investoren eher abschrecken und Bilder der betreffenden Produkte eher zur Unterstützung anregen, kamen die beiden Wissenschaftler durch ein Quasi-Feldexperiment. Sie werteten über einen Zeitraum von vier Jahren zwischen 2007 bis 2010 die Urteile von Juroren bei Gründer-Wettbewerben an einer US-amerikanischen Hochschule aus.

Die Hypothese, dass blaue Farbe eine positive Wirkung hat, bestätigte die Analyse aber nicht.

In einem zweiten Experiment befragten die Wissenschaftler Besucher einer Messe für Franchise-Gastronomie. Die potentiellen Investoren und Kunden sollten einseitige Broschüren von angeblichen Franchise-Angeboten in kurzer Zeit – rund eine Minute – bewerten. Auch bei diesem Experiment erwies sich Rot als abschreckend. Broschüren über Investitionsmöglichkeiten mit vielen roten Farbelementen wurden tendenziell eher aussortiert.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%