WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Ranking 2022 Das sind die zehn teuersten Substanzen der Welt

Das sind die zehn teuersten Substanzen der Welt. Quelle: dpa

Von LSD über Plutonium bis hin zu Antimaterie. Je seltener und exotischer Substanzen sind, desto teurer sind sie auch. Die zehn teuersten Substanzen der Welt stellen sogar Gold, Rhinozeros-Hörner oder Rhodium in den Schatten. 

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Bei dem Gedanken an teure Substanzen und Materialien kommt vielen wohl zunächst Gold in den Sinn. Doch obwohl man Gold mit Luxus verbindet, gehört es bei Weitem nicht zu den teuersten Substanzen. Im Gegenteil - Gold schafft es nicht einmal unter die Top Ten der teuersten Substanzen der Welt. 

Die zehn teuersten Substanzen der Welt im aktuellen Ranking 2022

Platz 10: Methamphetamine

Die Substanz Methamphetamine ist eine synthethisch hergestellt Substanz. Methamphetamine, auch auch bekannt als Crystal Meth gilt als eine der härtesten Drogen. Ein Gramm der Droge kostet etwa 97 Euro.

Platz 9: Kokain

Auf Platz neun der teuersten Substanzen der Welt landet mit Kokain eine weitere Droge. Das Kokain eine teure Droge ist, ist wohl allseits bekannt. Die Droge wird aus den Blättern des Kokastrauchs gewonnen. Erst durch ein chemisches Verfahren entsteht daraus dann das weiße Pulver. Kokain kann in seiner Reinform bis zu 480 Euro pro Gramm kosten.

Platz 8: LSD

Lysergsäurediethylamid, auch LSD genannt, ist eine psychedelische Substanz und gilt als nichtverkehrsfähiges Betäubungsmittel. In Deutschland und vielen anderen Ländern ist das Halluzinogen verboten und der Gebrauch strafbar. Dennoch gehört LSD zu den teuersten Substanzen der Welt. In Kristallform kann ein Gramm der Droge bis zu 2400 Euro kosten.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Platz 7: Plutonium

    Plutonium belegt Platz sieben der teuersten Substanzen der Welt. Es entsteht aus dem Uran der Brennelemente in Atomkraftwerken und wird somit vor allem zu militärischen Zwecken verwendet. Plutonium ist giftig und radioaktiv. Alternativ dient Plutonium aber auch der Energiegewinnung. Ein Gramm Plutonium kostet etwa 3200 Euro.

    Platz 6: Taaffeit

    Der Edelstein Taaffeit wurde 1945 von dem irischen Forscher Richard Taaffe entdeckt. Taaffeit wird vor allem in Sri Lanka gefunden, ist aber ein extrem seltener Edelstein. Abhängig vom Reinheitsgrad des Edelsteins kann Taaffeit zwischen 2000 und 16.000 Euro pro Gramm kosten.

    Platz 5: Tritium

    Tritium ist ein Nebenprodukt der Kernspaltung und ein fester Bestandteil von Atombomben. Es kommt auf natürliche Weise nur in der Stratosphäre vor. Wenn gasförmiges Tritium mit einem Leuchtstoff versiegelt wird, kann es selbstständig leuchten. Deshalb wird Tritium auch für Notausgangschilder benutzt. Im Falle eines Stromausfalls ist das Schild dann weiterhin beleuchtet. Ein Gramm der Substanz kostet etwa 24.000 Euro.

    Platz 4: Diamanten

    Diamanten sind Edelsteine, welche aus Kohlenstoff bestehen. Sie sind meist farblos und können extrem wertvoll sein. Um den Preis eines Diamanten zu bestimmen, gibt es vier wichtige Kriterien. Die sogennanten „Vier C“ – Carat (Gewicht), Colour (Farbe), Clarity (Reinheit) und Cut (Schliff). Pro Gramm können Diamanten bis zu 52.000 Euro kosten, weshalb sie Platz vier der teuersten Substanzen der Welt belegen.

    Platz 3: Painit

    Painit ist ein extrem seltenes, rot-braun gefärbtes Mineral. Bis zum Jahre 2001 waren nur drei Painit-Kristalle mit einem Gewicht von zusammen weniger als 3,5 Gramm bekannt. Inzwischen wurden mehrere tausend Exemplare gefunden. Dennoch ist das Mineral sehr selten und hat somit auch einen stolzen Preis. Ein Gramm Painit kostet bis zu 241.000 Euro.

    Platz 2: Californium 252

    Californium 252 ist ein künstliche erzeugtes chemisches Element. Es wird in Kernreaktoren erzeugt. Zum Einsatz kommt Californium 252 zudem bei Krebsbehandlungen oder bei Ölbohrungen. Ein Gramm kostet bis zu 21 Millionen Euro, weshalb Californium 252 Platz zwei der teuersten Substanzen der Welt belegt.

    Platz 1: Antimaterie

    Da Antimaterie nur sehr kurzlebig ist und es bisher nie gelungen ist, stabile Mengen herzustellen, handelt es sich bei dem Wert von Antimaterie um einen theoretischen Wert. Die Kurzlebigkeit in Kombination mit der Schwierigkeit Antimaterie herzustellen oder sie langfristig einzufangen, treiben den theoretischen Wert entsprechend nach oben, weshalb Antimaterie Platz eins der teuersten Substanzen der Welt belegt. Denn ein Gramm Antimaterie soll bis zu 100 Billionen Euro Wert sein.

    Die zehn teuersten Substanzen der Welt in der Tabelle

    Platz

    Substanz

    Kosten pro Gramm

    1.

    Antimaterie

    bis zu 100 Billionen Euro

    2.

    Californium 252

    bis zu 21 Millionen Euro

    3.

    Painit

    bis zu 241.000 Euro

    4.

    Diamanten

    bis zu 52.000 Euro

    5.

    Tritium

    bis zu 24.000 Euro

    6.

    Taaffeit

    2000 bis 16.000 Euro

    7.

    Plutonium

    bis zu3.200 Euro

    8.

    LSD

    bis zu 2.400 Euro

    9.

    Kokain

    bis zu 480 Euro

    10.

    Methamphetamine

    bis zu 97 Euro

    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%