Restaurants Mehr Spitze

Immer mehr, immer besser – erneut vergeben die Kritiker mehr Höchstwertungen. Aber einig sind sie sich dennoch nicht.

Insgesamt zehn Restaurants sind mit der höchsten Auszeichnung, die der französische Gourmetführer

Einer rein, keiner raus – zehn Restaurants sind nun mit der höchsten Weihe, die der französische Gourmetführer "Guide Michelin" zu vergeben hat, ausgezeichnet. Mit Kevin Fehling vom Belle Epoque in Travemünde ist ein weiterer Drei-Sterne-Koch hinzugekommen. Damit ist Deutschland im internationalen Vergleich auch weiterhin an Rang 2 hinter Frankreich bei den Testern vom "Guide Michelin", die Deutschland auch weiterhin im kulinarischen Aufwind sehen. Auch die Kollegen vom "Gault Millau" unter ihrer neuen Chefredakteurin Patricia Bröhm sind unterm Strich voll des Lobes für die deutsche Gourmetküche – auch wenn es immer was zu mosern gibt wie die Gleichförmigkeit von Speisekarten zwischen Flensburg und Bodensee.

Die besten Restaurants Deutschlands 2012
Restaurant: SchwarzwaldstubeOrt: Baiersbronn Mehr geht nicht. Alle Punkte, Hauben, Sterne, Löffel, die man haben kann. Und die meisten davon seit 20 Jahren. Harald Wohlfahrt von der Schwarzwaldstube in der Traube Tonbach in Baiersbronn ist allein wegen der Dauer, mit der er erfolgreich alle Höchstauszeichungen jedes Jahr aufs Neue bestätigt bekommt der Primus inter Pares. Nicht wenige seiner ehemaligen Mitarbeiter, wie Klaus Erfort, sind heute selber ganz oben angekommen. Auch das unterstreicht Wohlfahrts Stellung und Verdienste. Quelle: Presse
Restaurant: VendômeOrt: Bergisch Gladbach Joachim Wissler hat ebenfalls von allen Testern die höchsten Noten erhalten – auch er kann nicht mehr erreichen bei deutschen Restaurantführern. Seine Küche im Vendome im Schlosshotel Bensberg bei Köln gilt aus ausgesprochen komplex und zählt zu den anspruchsvollsten der Welt. Quelle: Presse
Restaurant: SonnoraOrt: Dreis Der stille Star – Helmut Thieltges kocht. Ebenfalls mit allen Lorbeeren ausgezeichnet, die man als Koch erhalten kann. Darauf konzentriert er sich, dafür lebt er. Es gibt keine Fernsehshow, kein Kochbuch, keine ausgedehnten Kreuzfahrten mit ihm als Gastkoch. Thieltges steht im Sonnora in Dreis am Herd und beglückt seine Gäste. Quelle: Screenshot
Restaurant: Gästehaus ErfortOrt: Saarbrücken Er ist einer der jüngsten Spitzenköche und sicher der Jüngste unter denen mit Höchstwertungen in fast allen Führern. Er ist Unternehmer, der mit seiner Kochkunst sowohl sein Stammhaus, das Gästehaus Erfort, betreibt, aber auch so gut organisiert ist, dass er einen bürgerlichen Betrieb, die Brasserie Schlachthof, in unmittelbarer Umgebung in Saarbrücken leiten kann. Er ist ohne Anschluss an ein Hotel damit einer der wenigen Spitzenköche, die die nötigen Investitionen für Küche auf diesem Niveau erwirtschaften können. Quelle: Presse
Restaurant: Restaurant BareissOrt: Baiersbronn Er ist kein Mann überflüssiger Worte – in seinem frisch erschienenen Kochbuch macht er erst gar keine. Fotos aus der Küche, dem Restaurant, den Mitarbeitern sind im edel aufgemachten Einband die Begleitung zu den Bildern der Gerichte, so dass ein Eindruck eines Abends im Restaurant Bareiss im gleichnamigen Hotel in Baiersbronn entsteht. Quelle: Presse
Restaurant: La VieOrt: Osnabrück Lange musste Thomas Bühner zittern – dieses Jahr hat der Hoffnungsträger der vergangenen zwei Ausgaben nun den dritten Michelinstern erhalten. Im La Vie in Osnabrück, dessen Eigner Jürgen Großmann sicher mit Freude die Auszeichnung gefeiert hat, kocht Bühner seit Jahren erfolgreich. Sein Konzept hatte er aber 2011 noch mal verändert. Der Erfolg gibt ihm Recht. Quelle: dpa
Restaurant: Victor's Gourmet-RestaurantOrt: Perl Christian Bau ist nicht unbescheiden. Bau-Stil nennt er sein jüngstes Kochbuch. Eine Wahl hat der Gast im Schloss Berg in Perl eigentlich nicht. Die Gäste müssen Bau die „Carte Blanche“ erteilen, um sich mit ihm auf eine „Voyage Culinaire“ zu begeben. Am Ende aber sind die Tester aller Führer hochzufrieden und nur ein halber von 20 möglichen Punkten im Gault Millau fehlt Bau, um auf Augenhöhe mit Wohlfahrt, Wissler oder Thieltges zu sein. Quelle: Victor's
Restaurant: AquaOrt: Wolfsburg Wer zu einem Geschäftsessen nach Wolfsburg eingeladen wird und Glück hat, der kann im Ritz-Carlton in der Autostadt mit Sven Elverfeld einen der experimentierfreudigsten Köche erleben. Gerätschaften aus der Medizintechnik verwendet Elverfeld mit der gleichen Leichtigkeit wie die Grundlagen seines Metiers und mit einer fast kindischen Freude am Laborieren – bis es allen schmeckt. Altbekanntes präsentiert er in neuem Gewand und das ist inzwischen allen Führern bis auf einen die Höchstnote wert. Quelle: Presse
Restaurant: Gourmetrestaurant ÜberfahrtOrt: Rottach-Egern Im Gourmetrestaurant Überfahrt kocht Christian Jürgens. Der Gault Millau hat den Koche vom Überfahrthotel in Rottach-Egern zu Deutschlands Küchenchef des Jahres 2013 gekürt. Christian Jürgens findet die Inspiration für die Kreation seiner Gerichte in der Natur des Tegernseer Tals. Einer seiner Klassiker sind beispielsweise die aus Kartoffel-Quark-Mousse geformten Tegernseer Kiesel, die der 44-jährige Westfale zusammen mit echten Kieseln als Amuse-Bouche serviert. Quelle: dpa
Restaurant: Restaurant Heinz WinklerOrt: Aschau Er ist einer der Grand Seigneurs der Spitzenküche, der in Aschau in seiner Residenz Heinz Winkler klassisch die Gäste verwöhnt. Der ehemalige Küchenchef des Tantris setzt dort noch auf eine Kunst, die anderswo seltener präsentiert wird: Klassische Saucen. Ein Schlemmerparadies der französischen Haute Cuisine mit modernen Elementen, das ausgerechnet dem Guide Michelin die Höchstwertung nicht mehr wert ist. Quelle: Presse
Restaurant: Gourmetrestaurant LerbachOrt: Bergisch Gladbach Koch Nils Henkel setzt bei seinen Kreationen auf "pure Natur". Der hauseigene Garten bietet Kräuter und Aromen für die Küche des Gourmetrestaurants Lerbach. Besonderes Augenmerk legt Nils Henkel auf Fisch, Meerestiere und sein Gemüsemenü. Das Restaurant gliedert sich in den lichtdurchfluteten Wintergarten sowie das historische Esszimmer mit jeweils maximal 40 und 25 Sitzplätzen. Quelle: Presse
Restaurant: Steinheuer's RestaurantOrt: Bad Neuenahr Die Verwendung von regionalen Produkten in seiner Küche ist eine Herzensangelegenheit für Hans Stefan Steinheuer, denn in der Heimatverbundenheit liegen die Wurzeln seiner Arbeit. Quelle: Presse
Restaurant: AmadorOrt: Mannheim An den frühen Werken, die sich stark an der Küche eines Ferran Adria orientierten, schieden sich die Geister. Doch Juan Amador ging konzentriert seinen Weg. Dazu gehörte auch der Umzug aus dem kleinen Fachwerkhaus in Langen bei Frankfurt nach Mannheim in ein großzügigeres Restaurant mit vor allem größerer Küche. Dort macht Amador seit Mitte 2011 dort weiter, wo er in Langen aufgehört hat. Für manche Führer fiel der Umzug in die Zeit vor den Redaktionsschluss, so dass sie ihn dieses Jahr nicht bewertet haben. Quelle: Presse
Restaurant: La Belle EpoqueOrt: Travemünde Der renommierte Restaurantführer Guide Michelin verlieh dem kulinarischen Aushängeschild des Travemünder COLUMBIA Hotels für 2013 zum ersten Mal die Höchstwertung "3Sterne": Eine Bestätigung für die Kochkünste von Mâitre de Cuisine Kevin Fehling  sowie für den perfekten Service von Restaurantleiter und Sommelier David Eitel und sein Team. Quelle: dpa

Uneins bleiben die Kritiker aller Führer bei den Modernisten und den Vertretern der französischen Klassik. Wo dem einen die Besinnung auf Traditionen die Höchstbenotung wert ist, bedeutet sie für den anderen Stillstand. Wo die Avantgarde für immer neue Zutaten und Kombinationen gelobt wird, bekommt sie für übermäßige Effekthascherei zugleich einen Rüffel. Sämtlichen Kritikern können es nur die Wenigsten recht machen, allen voran, wie seit Jahren, Harald Wohlfahrt von der Schwarzwaldstube in Baiersbronn.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Nicht nur, dass er seit Jahren ganz oben ist, auch eine erkleckliche Zahl an ehemaligen Mitarbeitern rangiert derzeit an der Spitze. Wohlfahrt kennt natürlich auch Kevin Fehling gut. Der gebürtige Delmenhorster war 2003 bei Harald Wohlfahrt beschäftigt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%