WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Schlafmangel Konzerne zahlen Prämien für ausgeruhte Mitarbeiter

Seite 2/2

Schlafentzug mindert Leistungsfähigkeit

Nachdem die Unternehmerin vor einigen Jahren überarbeitet zusammenklappte und sich dabei den Kiefer brach, legte sie den Schalter um. Mindestens sieben Stunden Schlaf gönnt sie sich seitdem, eingeläutet durch ein Bade- und Leseritual in ihrem geräuschisolierten Zimmer. Smartphone oder TV sind verbannt, doch für nächtliche Einfälle liegt ein Heft plus Leuchtkuli bereit. Ihre Kreativität und Urteilsfähigkeit habe sich seitdem enorm gebessert, sang Huffington in den vergangenen Monaten in zahlreichen TV-Auftritten das Hohelied des Ausgeschlafenseins.

Schlafentzug ist schädlich

Mediziner geben dem recht: Schon ein leichter Schlafentzug schränke diese Fähigkeiten ein. Wer etwa zwölf Nächte nur sechs Stunden schlafe, sei ähnlich übermüdet, als habe er 24 Stunden durchgearbeitet, betonte die Harvard Neurologin und Schlafmedizinerin Josna Adusumilli in einem Interview. Und derjenige treffe entsprechend fahrige Entscheidungen.

Wie viele Stunden verschiedene Personengruppen im Durchschnitt schlafen

Eine neue deutsche Studie untermauert dies. Menschen, die 24 Stunden wach bleiben mussten, vertrauen ihrer eigenen Einschätzung weniger und sind empfänglicher für Ratschläge von Außen als Ausgeschlafene, fanden Psychologen der Universität Gießen jüngst heraus. Auf Wenig-Schläfer wie Trump bezogen würde das heißen: Er bräuchte durchweg gute Berater, um tragfähige Entscheidungen fällen zu können.

Durchschnittlich 6,8 Stunden schlafen Amerikaner einer Gallup-Umfrage von 2013 zufolge pro Nacht - das sind weniger als die sieben, die die nationale Gesundheitsbehörde NIH empfiehlt. Zwei von fünf Amerikanern bekommen demnach höchstens sechs Stunden Schlaf pro Nacht. In Deutschland liegt die durchschnittliche Schlafdauer - allerdings nach einer anderen Untersuchung per persönlicher App-Eingabe ermittelt - bei sieben Stunden 45 Minuten. Die gesamte im Bett verbrachte Zeit ist jeweils höher.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%