WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Social Media Manager Was Berufstwitterer den ganzen Tag machen

Seite 3/3

Kodak Quelle: Simon Koy für WirtschaftsWoche

Zweitrangig sei dagegen die Studienfachwahl. Derzeit tummeln sich in der noch kleinen, aber rasant wachsenden Szene zwar vor allem Sozialwissenschaftler, doch das gründliche Analysieren könne man auch in anderen Fachrichtungen lernen.

Gesucht seien Generalisten, kreative Köpfe, die einen Schuss BWL-Denke intus, Erfahrungen in Marketing und Kommunikation gesammelt haben – und dazu noch schreiben können. „Diese spezielle Kombination aus schreiberischem Talent, Kreativität und kommunikativen Fähigkeiten ist aber schwer zu finden“, sagt Eck.

Technisch versiert müssten diese Experten zwar auch sein – aber keine Computer-Nerds. „Ein guter Social Media Manager ist eher ein Kommunikator als ein IT-Spezialist“, sagt Eric Günzel, Personalleiter der E-Plus Gruppe. Auch für ihn sind soziale Talente entscheidender: Neugier, Empathie und Dialogbereitschaft. Nur so kommt ein Social Media Manager in Kontakt mit den Impulsgebern der Szene – und die prägen das Image. Ohne persönliches Netzwerk ist man nichts im Web.

Messbare Ergebnisse

Einsteiger können mit einem Jahresgehalt von etwa 50 000 Euro rechnen. Der Verdienst werde allerdings rasch steigen, glaubt Eck, denn die Nachfrage nach den Web-Profis nehme immens zu. Immer mehr Unternehmen sehen, welche Marketingerfolge sich trotz kleiner Budgets bei den virtuellen Communitys erzielen lassen – und wie sich durch gezielte Aktionen „ein negatives Image vermeiden lässt“.

Bei Kodak sind die Ergebnisse messbar: Als das Unternehmen 2009 zum Beispiel seine erste Videokamera im Kleinformat auf den europäischen Markt brachte, erschien keine einzige Anzeige, kein Plakat wurde geklebt – das PR-Budget ließ eine klassische Kampagne einfach nicht zu.

Stattdessen verschickte Nicolaus einige Testgeräte an bekannte Blogger, reagierte schnell auf Feedback, auch auf kritisches – und erntete schon ein Jahr später den Lohn: Unter den Kleinformaten ist die Kodakkamera heute europäischer Marktführer.

Um solch eine Kampagne leiten zu können, müssen Social Media Manager das Wissen aus Marketing und PR bündeln, es kreativ in eine neue, Social-Media-typische Form umsetzen und auch technisch versiert genug sein, um spielend zwischen Videoclip, Podcast und Blogartikel zu wechseln.

Nicolaus stimmt sich überdies noch regelmäßig mit der Entwicklungsabteilung ab, um den Multiplikatoren der Szene, meist besonders einflussreichen Bloggern und Twitterern, schon vorab erste Infos zu neuen Geräten zukommen zu lassen.

Die verbreiten es bei Gefallen 1000-fach weiter – für Kodak ist das kostenlose PR nach dem Motto: Lass das Netz für dich arbeiten.

Doch Social Media Manager wirken nicht nur nach außen, auch für die Mitarbeiter des eigenen Unternehmens stehen sie bei Rückfragen zur Verfügung und agieren in internen Blogs.

Seit zwei Jahren stellt Kodak seinen Mitarbeitern dazu beispielsweise so genannte Social-Media-Richtlinien zur Seite: In zehn Punkten geben sie Tipps zum Umgang mit den neuen Medien, etwa wie man sich in den Netzwerken korrekt verhält, welchen Umgangston man anschlagen sollte, welche persönlichen Informationen man schützen sollte – aber auch, welche Aussagen über das Unternehmen rechtlich relevant sind und was besser nicht öffentlich wird.

In der Szene erntete Kodak damit bis-her viel Anerkennung. Ein wichtiger Erfolg für Nicolaus. Auch wenn es auf dem Münchner Bloggertreffen nicht durchweg so gut lief.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%