Sparen statt Kredit Sind die Deutschen das geduldigste Volk?

Geduld ist eine Tugend, die den Meisten fehlt. Warten nervt. Aber was die ökonomische Geduld angeht, sind die Deutschen laut einer Studie angeblich Spitze – wenn nur die Sache mit der Repräsentativität nicht wäre.

Eine junge Frau schaut im Uhrenpark in Duesseldorf im Regen stehend auf ihre Armbanduhr. Quelle: AP

Die wenigsten Menschen sind im Alltag besonders geduldig: Wir warten einfach nicht gerne. Das kann man zwar ändern, aber Ungeduld an der Supermarktkasse ist okay. Im wirtschaftlichen Leben ist Geduld jedoch eine wichtige Tugend: Wer diese ökonomische oder strategische Geduld nicht hat, der nimmt auch eher leichtfertig Kredite auf, um sich schneller etwas leisten zu können.

Forscher von drei Universitäten sind nun der Frage nachgegangen, ob es nationale Unterschiede bei der Geduld gibt. Sind Chinesen besonders geduldig, müssen Amerikaner immer alles sofort haben? Mei Wang von der WHU Vallendar, Marc Oliver Rieger von der Universität Trier und Thorsten Hens von der Universität Zürich haben 6912 Studenten von Angola bis Vietnam - insgesamt 53 Nationen - danach befragt.

In diesen Ländern leben die geduldigsten Menschen

Die Fragestellung ist klassisch für die Ermittlung von Geduldspräferenzen und erinnert an eine Fernsehwerbung für Überraschungseier: Die Teilnehmer wurden gefragt, ob sie lieber in diesem Monat 3400 Dollar haben wollen oder bis zum nächsten Monat warten und dafür 3800 Dollar bekommen.

Während die Studenten aus Nigeria, Tansania, aber auch Georgien, Chile oder Russland sagten: "Gib mir das Geld jetzt", entschieden sich 89 Prozent der deutschen Studenten, einen Monat zu warten und dafür mehr Geld zu bekommen. Im Durchschnitt sagten 68 Prozent aller Teilnehmer, dass sie sich lieber gedulden wollten, anstatt sofort die geringere Summe zu bekommen. Die gesamte Studie ist im „Journal of Economic Psychology" erschienen.

Was Geduldspräferenzen beeinflusst

Die Autoren der Studie gehen davon aus, dass Faktoren wie Gesundheit, politische Stabilität oder kulturelle Unterschiede die Geduld eines Menschen mitbestimmen. So könnten sich Menschen, deren wirtschaftliche Zukunft ungewisse ist, eher an das Sprichwort "Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach" halten, als andere. Dadurch allein ließen sich die Unterschiede aber nicht erklären. Das zeigt beispielsweise folgender Vergleich: Die USA erreichte nur Platz 24, Tschechien dagegen liegt auf Platz neun. Dabei ist die Tschechei deutlich weniger wohlhabend als die Vereinigten Staaten.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%