WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Spielkarten Die zehn teuersten Pokémon-Karten 2021

Die teuersten Pokémon-Karten Quelle: imago images

Fast zwei Millionen US-Dollar beträgt die Gesamtsumme der teuersten Pokémon-Karten weltweit 2021. Glurak, Turtok oder Pikachu: Welche Sammelkarte schafft es auf Platz eins?

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Obwohl das Pokémon-Sammelkartenspiel (TCG) schon seit mehr als zwei Jahrzehnten existiert, erfreuen sich die Taschenmonster größerer Popularität denn je. Auch die Preise für entsprechend alte und beliebte Karten erreichen mittlerweile bereits sechsstellige Beträge. Welches ist die aktuell wertvollste Pokémon-Karte 2021? Eine Übersicht.

Was macht Pokémon-Karten so wertvoll?

Vor 20 Jahren hätte man sich wohl kaum vorstellen können, dass Pokémon-Sammelkarten die heutigen Preise erzielen könnten. Jenseits der 100.000-Dollar-Marke sind nun manche Karten von Glurak, Turtok, Pikachu und Co. im Jahr 2021 anzusiedeln. Doch wie kam ein so rascher Aufschwung bei den Karten zustande? 

Influencer, Streamer und YouTuber wie Logan Paul gaben dem Sammelkartenspiel Ende 2020 und Anfang 2021 inmitten der weltweit um sich greifenden Coronapandemie einen ungeahnten Anstoß. Viele sprangen auf den Zug auf, kauften sich Dutzende der sogenannten Booster-Packs und hofften darauf, die seltenste und damit meist wertvollste Karte zu ziehen. Neben der Seltenheit spielt auch der Zustand der Sammelkarten eine große Rolle bei der Ermittlung ihres Wertes. Dies betrifft vor allem die älteren Karten, die stets auch die höchsten Preise erzielen. Internationale Firmen wie BGS (Beckett Grading Services) oder PSA (Professional Sports Authenticator) haben es sich daher zur Aufgabe gemacht, Sammelobjekte wie Pokémon-Karten einer speziellen Bewertung, dem sogenannten Grading, zu unterziehen. Karten mit einer Bewertung von 10 gelten als perfekt und makellos und kommen daher am seltensten vor.

Der zehn teuersten Pokémon-Karten der Welt 2021

Platz 10: Tamamushi University Magicarp Promo (66.100 US-Dollar)

Auf dem zehnten Platz der teuersten Karten weltweit landet das Tamamushi University Magicarp. 1998 veranstaltete das japanische Shogakukan-Magazin einen Wettbewerb für Grundschüler, bei dem die Teilnehmer in einem Pokémon-Karten-Turnier gegeneinander antreten konnten. Die Gewinner wurden am Ende mit der Magikarp Trophy Pokemon card Promo belohnt. Diese Karte wurde nur bei diesem Wettbewerb ausgegeben, weshalb sie sich unter Sammlern einer großen Beliebtheit erfreut. So wurde ein Exemplar im Februar 2021 für 66.100 US-Dollar auf der Auktions-Plattform PWCC verkauft.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Platz 9: Umbreon Gold Star Holo (70.000 US-Dollar)

    Nachtara (engl. Umbreon), eine Entwicklung des Pokémons Evoli gehört zu den beliebtesten des ganzen Franchises. Es überrascht also nicht, dass sich auch unter den teuersten Pokémon-Karten ein Nachtara finden lässt. Ein Umbreon Gold Star Holo mit eine Bewertung von BGS 9.5 wurde im Juni 2021 für 70.000 US-Dollar bei einer Auktion verkauft. Die Besonderheit dieser Karte ist, dass sie nur in der vierten Saison des Pokemon Players Club 2005 an Teilnehmer ausgegeben wurde, die 70.000 XP erreicht haben. Die Spieler mussten also anders als beim Tamamushi University Magicarp nicht nur teilnehmen, sondern auch viele ihrer Spiele gewinnen.

    Platz 8: No. 1 Trainer Super Secret Battle (90.000 US-Dollar)

    Auf dem achten Platz der teuersten Pokémon-Karten landet nicht etwa ein Pokémon, sondern die Trainer-Karte No. 1 Trainer Super Secret Battle. Sie wurde 1999 von der Pokémon Company auf einem regionalen Turnier an die Gewinner ausgegeben. Diese Karte sollte den Spielern anschließend die Teilnahme eines Finales an einem geheimen Ort gewähren. Durch die auf der Karte abgebildete Silhouette des beliebten legendären Pokémons Mewtu wurde die Karte noch begehrter. Im Juli 2020 wurde eine der extrem seltenen Trainer-Karten für 90.000 US-Dollar verkauft.

    Platz 7: Pokemon World Championships Promo No. 2 Trainer (110.100 US-Dollar)

    Eine weitere Trainer-Karte schafft es auf den siebten Platz des Rankings. Die Preiskarte wurde nur für Gewinner des World Championship 2006 in Anaheim ausgegeben, was sie äußerst selten macht. Laut dem Grading-Unternehmen PSA beläuft sich die Anzahl der existierenden Karten auf gerade einmal drei Exemplare. Im Februar 2021 verkaufte sich schließlich eine der World Championship Promos nach mehr als 150 Geboten für 110.100 US-Dollar bei PWCC.

    Platz 6: Lugia 1st Edition Neo Genesis (144.300 US-Dollar)

    Auch das Pokémon Lugia gehört zu den Fan-Favoriten. Somit wurde auch die erste Pokémon-Karte des legendären Wasservogels aus dem Set Neo Genesis zu einer der begehrtesten für Sammler auf der ganzen Welt. 2020 brachte ein 1st Edition Lugia dem Verkäufer 129.000 US-Dollar ein. Im Mai 2021 verkaufte sich ein von BGS bewertetes Lugia sogar für 144.300 US-Dollar bei einer PWCC-Aution. Es handelte sich dabei um eine von drei existierenden Karten, die mit einer sogenannten Pristine 10 bewertet wurden, der höchsten Bewertung, die eine Sammelkarte von BGS erhalten kann.

    Platz 5: Kangaskhan Family Event Trophy (150.000 US-Dollar)

    Den fünften Platz der teuersten Pokémon-Karten belegt die Preiskarte des Pokémon Kangama (engl. Kangaskhan), die bei einem Turnier 1998 in Japan ausgegeben wurde. Dabei durften nur Kinder zusammen mit einem Elternteil antreten, was wohl in der Geschichte der Pokémon-Turniere einzigartig ist. Im Oktober 2020 wurden schließlich zwei Exemplare der seltenen Preiskarte für jeweils 150.000 US-Dollar verkauft, was sie zu einer der teuersten Sammelkarten der Welt macht.

    Platz 4: Ishihara GX Promo (Autographed) (247.230 US-Dollar)

    Den vierten Platz des Rankings belegt die unterschriebene Version der Ishihara GX Promo-Karte. Das Besondere: Auf dem Artwork ist niemand Geringeres abgebildet als der CEO und Präsident der Pokémon Company, Tsunekazu Ishihara. Diese spezielle Promo-Karte wurde einigen Interviews zufolge 2017 auf der Geburtstagsfeier Ishiharas an Mitarbeiter verteilt. Somit wird geschätzt, dass nur 30 bis 60 Exemplare der Karte existieren. Im April 2020 wurde eine dieser extrem seltenen Karten noch für 50.000 US-Dollar verkauft, 2021 eine weitere für 247.230 US-Dollar bei einer Auktion von Goldin Auctions.

    Platz 3: Blastoise Wizards of the Coast Presentation Galaxy Star holo (360.000 US-Dollar)

    Bei diesem seltenen Turtok (engl. Blastoise) handelt es sich um eine eigentlich noch nicht fertige Karte. Sie wurde 1998 als Prototyp an verschiedene Spielwarenläden ausgegeben, um zunächst eine Vorstellung davon zu geben, wie das fertige TCG (Trading Card Game) im Anschluss aussehen könnte. Somit kann Blastoise Wizards of the Coast Presentation Galaxy Star holo als eine der ersten Karten, die je existiert haben, gesehen werden. Im Januar 2021 verkaufte sich eines dieser seltenen Sammlerstücke bei Heritage Auctions für 360.000 US-Dollar, was Turtok den dritten Platz beschert.

    Platz 2: Charizard 1st Edition Shadowless Base Set (369.000 US-Dollar)

    Das Glurak (Charizard) 1st Edition Shadowless aus dem Base Set 1999 ist wohl die bekannteste und beliebteste Pokémon-Karte des gesamten Spiels. Im Oktober 2020 bezahlte der Rapper Logic für eine dieser Karten in perfektem Zustand 226.000 US-Dollar und stellte damit einen Rekord auf. Zwei Monate später wurde dieser jedoch wieder gebrochen. Am 12. Dezember 2020 bezahlte ein Bieter bei einer Auktion von PWCC 350.100 US-Dollar, nur wenige Stunden später verkaufte sich ein weiteres Base Set Glurak für 369.000 US-Dollar. Dies macht den Feuer-Drachen laut Goldin Auctions zur zweitteuersten Pokémon-Karte aller Zeiten.

    Platz 1: Illustrator CoroCoro Comics Promo (Pikachu illustrator card) (375.000 US-Dollar)

    Eine Karte, die noch teurer ist, als das 1st Edition Base Set Gurak, ist die Illustrator CoroCoro Comics Promo-Karte. Sie gilt mit nur circa 20 gedruckten Exemplaren als die seltenste Pokémon-Karte überhaupt und wurde von CoroCoro Comics 1997 bei einem Mal-Wettbewerb an die Sieger verteilt. 2019 erreichte die Karte bei einer Auktion 243.000 US-Dollar, ein Jahr später 250.000 US-Dollar. Im Februar inmitten des Hypes um das Pokémon Trading Card Game wurde eine der Promo-Karten schließlich für 375.000 US-Dollar bei einer PWCC-Auktion verkauft. Damit ist die Pikachu illustrator card die teuerste Pokémon-Karte weltweit.

    Übersicht der zehn teuersten Pokémon-Karten 2021

    PlatzNameJahrPreis (in US-Dollar)*
    1.Illustrator CoroCoro Comics Promo (Pikachu illustrator card)1997375.000
    2.Charizard 1st Edition Shadowless Base Set1999369.000 
    3.Blastoise Wizards of the Coast Presentation Galaxy Star holo1998360.000
    4.Ishihara GX Promo (Autographed)2017247.230
    5.Kangaskhan Family Event Trophy1998150.000
    6.Lugia 1st Edition Neo Genesis2000144.300 
    7.

    Pokemon World Championships Promo No. 2 Trainer

    2006110.100
    8.No. 1 Trainer Super Secret Battle199990.000
    9.Umbreon Gold Star Holo200570.000
    10.Tamamushi University Magicarp Promo199866.100
    Insgesamt  1,981 Mio. US-Dollar

    *Stand: 21.10.2021

    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%