WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Studie Beruf und Liebe - Wer am besten zu Ärzten und Managern passt

Welchen Partner suchen Manager, wonach suchen Ärzte? Die Analyse ist manchmal höchst überraschend, bestätigt hin und wieder gängige Klischees sowie das Selbstverständnis der untersuchten Berufsgruppen.

Rotes Herz mit der Aufschrift "Es schlägt vor dich" Quelle: AP
Rechtsanwalt sitzt auf Akten Quelle: dpa
Arzt hält ein Stethoskop hinter den Händen Quelle: dpa
Banker auf den Weg in die WestLB Quelle: dpa
Beamtin telefoniert Quelle: dpa
Designerin posiert vor ihren Klamotten
StudentenSexuelle Harmonie wird im Alter und während des Berufslebens immer wichtiger – diesen Eindruck bestätigen die befragten Studenten, denen im Vergleich zu nahezu allen anderen Berufen die sexuelle Harmonie nur moderat wichtig zu sein scheint. Dafür genießen sie andere Freiheiten und würden nur zu einem geringen Prozentsatz einen Partner akzeptieren, der bereits ein Kind hat. Quelle: dpa
UnternehmerUnternehmer haben häufig einen harten Berufsalltag und wünschen sich eine ausgleichende und freundliche Partnerin. Ebenfalls stark ausgeprägt ist das Bedürfnis, mit der Partnerin über die eigenen Gefühle reden zu können. Aber: Aussehen darf ebenfalls nicht zu kurz kommen. Eine hübsche Partnerin ist hier Unternehmen wichtiger als Ärzten, Anwälten oder Polizisten. Quelle: Fotolia
JournalistenJournalisten wollen gebildete Partner – Journalistinnen legen allerdings nur durchschnittlich Wert auf den Bildungsstand des Partners. Den eigenen Berufsethos (Im Idealfall!) tragen Journalisten auch in die Partnersuche hinein und legen überdurchschnittlich Wert auf einen Partner/in, die ebenfalls nach hohen ethischen Werten lebt. Auffällig auch: Besonders Journalistinnen legen Wert auf Humor. Quelle: dpa
Lehrer/inLehrer gelten gemeinhin als Intellektuelle und suchen auch nach einem Partner, der dem eigenen Bildungsstand entspricht. Alle anderen Faktoren hingegen sind im Vergleich zu anderen Berufsgruppen relativ unwichtig. Abenteuerlust ist nicht gefragt, Romantik spielt ebenfalls eine untergeordnete Rolle. Liebe Lehrer, seid ihr wirklich so spröde, wie es diese Studie suggeriert? Quelle: dpa
ManagerVerantwortung, Macht, Geld und hohe Ansprüche? Manager werden offensichtlich missverstanden und fallen in der Studie nicht weiter auf. Männliche Manager geben sich bescheiden und werden nur durch das weibliche Pendant übertroffen. So bewegt sich alles in allem das Anspruchsdenken der Manager und Managerinnen auf einem "normalen" Niveau. Quelle: dpa
LandwirtDer romantische Pfundskerl Maik oder der romantische Ziegenzüchter Peter: Ein großer Kölner Fernsehsender charakterisiert in einem häufig diskutierten Sendeformat, in dem Landwirte eine Partnerin suchen, den gemeinen Landwirts (häufig noch „Bauer“ genannt) als gute Seele, die nach Romantik strebt. Offensichtlich liegt der Sender gar nicht so falsch, das spiegelt zumindest die Studie wider. So ist der Bildungsstand der Partnerin von äußerst geringem Interesse, ebenfalls der Anspruch nach hohen ethischen Werten bei der Partnerin. Romantisch aber muss sie sein und sie muss Fehler verzeihen können. Quelle: AP
KochKöche leiden unter unregelmäßigen und familienfeindlichen Arbeitszeiten und geben sich deshalb auch bei der Partnersuche wenig wählerisch. Sie halten sich persönlich seltener für attraktiv als das andere Berufsgruppen tun und legen ebenfalls auf die Attraktivität des Partners vergleichsweise wenig Wert. Auch würden sie häufiger einen Partner akzeptieren, der bereits ein Kind hat. Quelle: dpa
MusikerDas Popbusiness trügt – Musiker sind normalerweise ganz normale Menschen mit – wen wundert es – ganz normalen Ansprüchen. Sie legen durchschnittlich Wert auf die eigene Freiheit und fallen auch bei dem Wunsch nach Attraktivität des anderen nicht sonderlich aus dem Rahmen. Quelle: rtr
PilotWas sucht der Pilot? Ein "Hausmütterchen", das zuhause wartet und den Braten serviert? Mitnichten! Piloten sind besonders anspruchsvoll und häufig auf der Suche nach Powerfrauen. Energiegeladen und abenteuerlustig muss sie sein. Besonders auffällig bei den untersuchten Piloten ist, dass sie die meisten überproportional hohen Werte aufweisen. Sexuelle Harmonie ist wichtiger als die Freundlichkeit und Offenheit des Partners, Attraktivität meistens eine Voraussetzung. Auch sollte die Partnerin nach hohen ethischen Voraussetzungen leben. Quelle: dpa
PolizistPolizisten? Siehe Musiker oder Köche. Die Ansprüche der Polizisten liegen im normalen Bereich und fallen nicht sonderlich aus dem Rahmen. Auffällig ist nur, dass Polizisten weniger Freiheit suchen als andere Berufsgruppen. Hier werden sie nur von Juristen oder Bankangestellten unterboten. Quelle: dpa
PsychologinBei der partnersuchenden Psychologin fallen zwei Faktoren besonders ins Auge. Zum einen sind sie im überdurchschnittlichen Rahmen dazu bereit, einen Partner zu akzeptieren, der bereits Nachwuchs hat. Nur das Model und die Anwältin hat damit noch weniger Probleme. Zum anderen gewichten Psychologinnen den Aspekt der Freiheit innerhalb einer Beziehung besonders hoch. Hier wird die Psychologin nur durch die Flugbegleiterin übertrumpft. Quelle: Fotolia
SchauspielerinAuch Schauspielerinnen werden in der Studie unter die Lupe genommen. Das Ergebnis? Weniger überraschend als vermutet. Hier zeigen sich Parallelen zu den Musikern. Der Nachbar um die Ecke könnte Schauspieler sein, fällt weder äußerlich noch bei der Partnerwahl besonders aus dem Rahmen und hat mit Hollywood-Glamour so viel zu tun wie McDonalds mit veganer Ernährung. Quelle: dapd
KrankenschwesterGlaubt man der Studie, dann sind Krankenschwestern wenig wählerisch. Der Wunsch nach Attraktivität des Partners oder hohen ethischen Wertvorstellung ist wenig ausgeprägt, auch die anderen Werte bewegen sich in einem durchschnittlichen bis unterdurchschnittlichen Rahmen. Aber romantisch ist sie, die Krankenschwester. Wer beruflich sich um Kranke kümmert, möchte wohlmöglich privat umgarnt werden und selbst im Mittelpunkt stehen. Ist das so, liebe Krankenschwestern? Quelle: dpa
Model (weiblich)Liebe Leser, eine Aufgabe an sie. Zählen sie kurz die gängigen Model-Klischees auf, schließen Sie die Augen und lesen Sie nach wenigen Sekunden weiter. Sie werden alle Klischees bestätigt finden. Hier ist die Studie eindeutig. Der Partner des Models soll gut aussehen, auch das Alter spielt eine übergeordnete Rolle. Der Bildungsstand des Partners oder dass er nach hohen ethischen Werten lebt, gerät hingegen fast zur Nebensache. Quelle: dpa
FlugbegleiterinAuch über die Flugbegleiterinnen existieren etliche Klischees. Diese werden in der Studie – ähnlich wie bei den Models – zum Teil noch weiter gefüttert. So sind Flugbegleiterinnen besonders eitel und verkaufen sich besonders teuer. Auf die Aussage "Ich sehe attraktiv aus" erntet man bei Flugbegleiterinnen die meisten Zustimmungen. Selbst die Models, Designerinenn oder Anwältinnen landen hier nur auf den Plätzen. Besonders ausgeprägt ist auch der Wunsch nach Freiheiten innerhalb einer Beziehung. Wer Tag ein, Tag aus von Stadt zu Stadt und Land zu Land jettet, scheint auf persönliche Freiheit angewiesen zu sein. (Ausführliche Erhebungen zu den einzelnen Berufsgruppen erhalten Sie hier, Auswertungen über die untersuchten Faktoren hier.) Quelle: obs
Diese Bilder teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%