WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Tot aber reich Diese toten Promis verdienen weiterhin ein Vermögen

Tot sein und trotzdem 140 Millionen Dollar jährlich verdienen? Für Michael Jackson kein Problem. Er steht an der Spitze einer neuen Forbes-Rangliste. Die Top Ten der Stars, die auch nach ihrem Tod Geld verdienen.

Bruce Lee Fans des Martial Arts Experten können jetzt in einem Computerspiel vorgeben Bruce Lee zu sein. Während andere in seinem Namen kämpfen, verdient sich der tote Promi eine goldene Nase. Laut eines Forbes-Rankings erhielt Lee in den vergangenen zwölf Monaten immerhin neun Millionen Euro. Lee ist außerdem ein beliebtes Werbegesicht - 2014 erschien er in einer Kampagne des Autoherstellers Mazda. Quelle: dpa
Theodor GeiselDieser tote Promi ist auch bekannt unter dem Namen "Dr. Seuss". Die Bücher "Der Kater mit Hut" und "Der Lorax" des Kinderbuch-Autors sind Klassiker und wer denkt, als Autor Millionär zu werden sei schwierig, für den ist Dr. Seuss das perfekte Gegenbeispiel. Noch 13 Jahre nach seinem Tod 1991 verdient der Schriftsteller rund neun Millionen Euro pro Jahr.
Albert EinsteinMan kennt ihn mit herausgestreckter Zunge und abstehenden Haaren. Der theoretische Physiker gilt als Genie auf seinem Gebiet und seinen Relativitätstheorie verändert unser Weltbild. Dafür wird Einstein noch heute belohnt- zuletzt 2013 mit elf Millionen Euro. Kein schlechtes Jahresgehalt, fast 60 Jahre nach seinem Tod. Quelle: dpa
John LennonBekannt wurde er mit den Beatles, noch berühmter mit seinem Welthit "Imagine". Während seiner Zeit in der Band schrieb er gemeinsam mit Paul McCartney die meisten der Beatle-Hits. 1980 wurde Lennon vom geistig verwirrten Attentäter Mark David Chapman in New York erschossen. Seine musikalische Karriere endete damit, seine finanzielle geht bis heute weiter: 2013 verdiente John Lennon noch zwölf Millionen Dollar. Quelle: dpa
Marilyn MonroeMarilyn Monroe, Schauspielerin, Fotomodell, Sängerin und Produzentin, starb 1962 an einer Überdosis. Sie wurde in den 50er Jahren zum Weltstar und gilt heute als Filmikone und Sexsymbol. 62 Jahre später landet sie auf Platz 6 der bestverdienenden verstorbenen Promis. Im vergangenen Jahr nahm Monroe noch 17 Millionen Dollar ein.
Bob Marley"Legend" ist der passende Titel des "Best-Of"-Albums von Bob Marley. Er ist nicht nur Musiker sondern fast schon eine Stilikone: Das Gesicht des Jamaikaners prangt auf Jutebeuteln und T-Shirts. Damit nahm der Musiker in den vergangenen zwölf Monate 20 Millionen Dollar ein. Sogar eine Bob Marley Getränkemarke gibt es, die Fruchtsäfte und Softdrinks unter dem Motto "Live Relaxed" vertreibt.
Elizabeth TaylorSie steht für Stil, Glamour und Hollywood, ihr Parfüm ist nach wie vor ein Bestseller und ihr Antlitz inspirierte sogar Andy Warhol zu einem Portrait. Doch die verstorbene Schauspielerin ist nicht nur schön sondern noch reich dazu - auch nach ihrem Tod im März 2011. In den vergangenen zwölf Monaten verdiente die tote Schauspielerin 25 Millionen Dollar und das ist erst der Anfang: Kommendes Jahr sollen zusätzliche Taylor-Produkte auf den Markt kommen und den Handel mit ihrem Markennamen ankurbeln. Quelle: AP
Charles SchulzDie Peanuts gehen auf sein Konto, Snoopy tut es auch und auch Charlie Brown verdankt seine Gestalt diesem berühmten Comiczeichner, der für sein Lebenswerk sogar in die Hall of Fame aufgenommen wurde. Das macht sich bezahlt. In den vergangenen zwölf Monaten verdiente Schulz ganze 40 Millionen Euro. Ausgeben kann der humorvolle Zeichner seine Millionen aber nicht mehr, er starb im Februar 2000 im Alter von 77 Jahren an Krebs. Quelle: dpa
Elvis PresleyEr ist der King of Rock 'n Roll und das lohnt sich: Im vergangenen Jahr verdiente Elvis Presley, der 1977 an einem Herzanfall starb, 55 Millionen Dollar. Das liegt vor allem an den Touristenmassen, die Jahr für Jahr nach Graceland fahren um die berühmte Presely Musikbibliothek zu besuchen. 2015 erwartet die Fans übrigens ein royales Treffen: Dann wird der King of Rock 'n Roll Presley gemeinsam mit dem King of Pop Jackson ein Konzert geben - natürlich nur als Hologramm. Quelle: dapd
Michael JacksonEr ist der Spitzenverdiener unter den toten Promis. Auch nach seinem Tod im Juni 2009 scheffelte der King of Pop noch ordentlich Geld – 140 Millionen Dollar hat er allein in den vergangenen zwölf Monaten eingenommen. Seine Angehörigen dürfte das freuen, schließlich wandert das „Gehalt“ ihres Verwandten in ihre Tasche. 2014 erschien Jacksons zweites Posthumous-Album und landete gleich auf Platz 2 in den Charts. Sogar ein Bühnenauftritt war dem toten Promi noch vergönnt. Bei den Bilboard Music Awards erschien er als Hologramm für seine Fans – und verdiente dabei natürlich ebenfalls eine nette Summe dazu. Quelle: Reuters
Diese Bilder teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%