WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Trendige Haarpracht Welche Bakterien im Bart lauern und was man(n) dagegen tun kann

Neben Schauspielern, Sportlern und Prinzen tragen auch immer mehr Otto-Normal-Verbraucher wieder Vollbart. Wissenschaftler fanden jedoch heraus: die Haarpracht ist ein Herd für Bakterien. Was man(n) degegen tun kann.

Bakterien im Bart Quelle: Fotolia
Toilette Quelle: dpa
Bakterien Quelle: dpa
Kopfhaare Quelle: dpa
Wie auch die Haare auf dem Kopf sollte der Bart regelmäßig gewaschen werden. Am Besten eignen sich milde Shampoos, die die Haut nicht austrocknen. Von normaler Seife sollten Bartträger dagegen die Finger lassen. Quelle: Fotolia
Hände waschen Quelle: dpa
Kuss Quelle: dpa
Ben Affleck Quelle: AP
Bei kahlen Stellen im Gesicht hilft deshalb auch kein Testosteron: Eine Therapie mit Testosteron kann die vorhandenen Haare zwar kräftigen, aber keine herbeizaubern. Quelle: dpa
Männern, die unter einem kahlen Gesicht leiden, bleibt letztlich nur eine Transplantation der Haare. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder wird am Hinterkopf ein Stück Haut entfernt und im Gesicht eingepflanzt, oder die Haare werden einzeln am Hinterkopf entnommen und im Gesicht implantiert. Quelle: dpa
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%