WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Video-Plattform Das sind die meistgeklickten YouTube-Videos 2021

Quelle: REUTERS

YouTube ist eine der größten Video-Plattformen des Internets. Doch wie lässt sich mit den Videos Geld verdienen? Und welches sind die meistgesehenen Videos auf YouTube?

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Egal ob Instagram, TikTok oder YouTube, immer mehr Menschen nutzen in Deutschland und weltweit verschiedene Plattformen, um Videos zu teilen. Manch einer betreibt dies als Hobby und postet die gedrehten Kurzfilme im privaten Kreis. Andere nutzen YouTube im großen Stile, produzieren aufwändige Filme und steigern stetig ihre Reichweite. 

Von den zehn meistgeklickten Videos auf YouTube erreichen alle weit mehr als eine Milliarde Aufrufe, die obere Hälfte der Liste sogar mehr als fünf Milliarden. In den Top Ten sind die einen fünf zudem Musikvideos bekannter Künstler und Künstlerinnen und die anderen fünf sind überraschenderweise Kindervideos. Letztere haben allerdings eine immer größer werdende Zielgruppe und lassen sich aufgrund des kindgerechten Contents am besten vermarkten. 

Dass sich auf YouTube mit großer Reichweite viel Geld verdienen lässt ist schon länger bekannt, doch wie genau läuft die Monetarisierung der Video-Plattform von Google? Und welches sind die zehn YouTube-Videos mit den meisten Aufrufen? Ein Überblick.

Wie verdient man Geld auf Youtube?

Zunächst, so schreibt es Google auf seiner Website zur YouTube-Hilfe, muss sich der Produzent eines Videos oder auch Content-Creator für das Partnerprogramm (YPP) bewerben, um überhaupt Einnahmen mit den eigens produzierten Inhalten zu erzielen. Um für diese Bewerbung angenommen zu werden müssen bestimmte Kriterien erfüllt sein. Wurden in den Videos keine Verstöße gegen die Youtube-Richtlinien festgestellt, so stehen die Chancen gut, dass sie für das Partnerprogramm angenommen werden.

Danach bietet YouTube mehrere Funktionen an, mithilfe derer sich Geld mit Videos verdienen lässt:

  • Werbeeinnahmen: Einnahmen aus Display- Overlay- und Videoanzeigen. Hierzu muss der eigene Content aber den Richtlinien für werbefreundliche Inhalte entsprechen.
  • Kanalmitgliedschaft: Mitglieder zahlen monatlich für die Mitgliedschaft. Im Gegenzug erhalten sie besondere Vorteile auf dem Kanal. Zu beachten ist dabei allerdings, dass mindestens 30.000 Abonnenten erreicht werden müssen, um die Kanalmitgliedschaft zu aktivieren.
  • Super Chat: Über den Super Chat können Zuschauer eines YouTube-Livestreams dem Ersteller der Inhalte Geld senden und dazu eine kurze Textnachricht schreiben. Je nach Geldbetrag ändert sich auch die Dauer, in der die Nachricht im Chat angezeigt wird. 
  • Merchandise: Hiermit können Content Creator den Abonnenten in einem speziellen Bereich ihre offiziellen Merchandise-Artikel präsentieren und verkaufen. Vorher müssen jedoch mindestens 10.000 Abonnenten auf dem Kanal verzeichnet sein.
  • YouTube Premium-Umsatz: Mit dieser Monetarisierungsfunktion können Kanalbetreiber spezielle Inhalte für YouTube Premium erstellen, die auch nur von YouTube Premium-Kunden angesehen werden können. Dafür wird der Kanal an der Abogebühr eines YouTube Premium-Abonnenten beteiligt.

Um diese Funktionen nutzen zu können, müssen zusätzlich zu den Mindestanforderungen für die Abonnentenzahl weitere Voraussetzungen erfüllt sein. So kann es passieren, dass die jeweilige Funktion nicht aktiviert werden kann, wenn das Prüfteam von YouTube beispielsweise der Meinung ist, dass bestimmte Videos oder Kanäle nicht nicht für die Monetarisierung geeignet sind. 

YouTube nennt für diese Anforderungen zwei ausschlaggebende Punkte: Zum einen muss sich das Prüfteam in jedem Land, in dem die Monetarisierungsfunktion angeboten wird, an rechtliche Auflagen halten. Dazu wird von den Kanalbetreibern so viel Kontext zu den Videos wie möglich benötigt. Als zweiten Punkt nennt YouTube, dass entsprechende Inhalte stets den Richtlinien (Guidelines) entsprechen müssen. 

Wie viel und ob überhaupt Geld auf YouTube verdient werden kann, hängt also von vielen Faktoren ab. Am wichtigsten ist aber, sich bewusst zu werden, dass man als Ersteller von Videos auch die Verantwortung für diese trägt. Hält man sich also an die notwendigen Richtlinien und beachtet die strengen Kriterien ist es auch möglich im YouTube-Partnerprogramm aufgenommen zu werden. Davon sollen im besten Falle ehrliche Creator profitieren. Schafft es ein Kanal ein kontinuierliches Wachstum aufzubauen, können auch die entsprechenden Abonnenten und Aufrufe erreicht werden, um auf YouTube Geld zu verdienen. 

Welches Video hat die meisten Aufrufe auf YouTube? 

Von dort aus scheint es – zumindest was die Zahlen der Aufrufe angeht – kein Limit zu geben. Erreichen immer wieder Videos Zuschauerzahlen in Millionenhöhe, schaffen es manche sogar in die Milliarden. Vor allem Musikvideos finden sich im illustren Kreis der meistgesehenen Videos wieder. Auch das meistgeklickte Video auf YouTube kann als Musikvideo betrachtet werden, jedoch mit einer ganz anderen Zielgruppe als beispielsweise ein Song von Wiz Khalifa oder Bruno Mars. Wir werfen einen Blick auf die Top Ten der Videos mit den meisten Aufrufen auf YouTube.

Die zehn Videos mit den meisten Aufrufen auf YouTube:   

10. Psy - „Gangnam Style“
Im Jahr 2012 löste das Musikvideo zum Titel „Gangnam Style“ des südkoreanischen Musikers Psy einen regelrechten Hype aus. Mittlerweile erreicht es 4,1 Milliarden Aufrufe und belegt damit aber nur den zehnten Platz des Rankings. Es war auch das Video auf YouTube, das zuerst die eine Milliarde Aufrufe knackte und gehört mit mehr als 5,2 Millionen Kommentaren auch zu den meistkommentierten YouTube-Videos.

9. Mark Ronson ft. Bruno Mars - „Uptown Funk“
Auf Platz neun der meistgeklickten YouTube-Videos landet mit „Uptown Funk“ ein weiteres Musikvideo. Ganze 4,2 Milliarden Aufrufe konnte es bisher sammeln und ist eines von fünf Videos mit der Beteiligung des Sängers Bruno Mars, das über eine Milliarde Aufrufe erreichen konnte.

8. Miroshka TV „Learning Colors - Colorful eggs on a farm“
Den achten Platz der meistgesehenen YouTube-Videos erreicht das Video des russischen Kanals Miroshka TV. Ganze 4,33 Milliarden Aufrufe erreicht das drei Jahre alte Lernvideo „Learning Colors - Colorful eggs on a farm“. 

7. CoComelon Nursery Rhymes & Kids Songs - „Bath Song“
Ein Kinderlind des YouTube-Kanals CoComelon Nursery Rhymes mit den derzeit zweitmeisten Abonnenten (116 Millionen) schafft es auf den siebten Platz des Rankings. Ganze 4,38 Milliarden Aufrufe zählt das englischsprachige Musikvideo bis heute und könnte somit bald das Video auf dem sechsten Platz überholen.

6. Get Movies - „Masha and The Bear - Recipe for disaster (Episode 17)“
Mit „Masha and The Bear“ schafft es ein weiteres Video, dessen Zielgruppe Kinder sind, auf die Liste der meistgesehenen YouTube-Videos. Das Video des Kanals Get Movies (35,9 Millionen Abonnenten) kommt auf 4,4 Milliarden Aufrufe. 

5. Wiz Khalifa ft. Charlie Puth - „See You Again“
Auf Platz fünf landet das Musikvideo zum Song „See You Again“ mit 5,2 Milliarden Aufrufen. Er diente als Soundtrack zum Film Fast and Furious 7 und beinhaltet Ereignisse des Films. Gleichzeitig verabschiedet es auch den 2013 verstorbenen Schauspieler Paul Walker.

4. Ed Sheeran - „Shape of You“
Mit „Shape of You“ landet ein weiteres Musikvideo in der Liste der meistgeklickten Videos auf YouTube. Ed Sheerans Song aus dem Jahr 2017 kommt bisher auf 5,4 Milliarden Views.

3. LooLoo Kids - „Johny Johny Yes Papa“
Das Lied „Johny Johny Yes Papa“ des Kanals LooLoo Kids - Nursery Rhymes and Children's Songs erreicht bis dato 5,5 Milliarden Aufrufe und schafft es damit auf den dritten Platz des Rankings. Es wurde 2016 veröffentlicht und dient laut Kanalbeschreibung als Unterhaltungs- und Lernvideo für Kinder. Mit ihrem Kanal LooLoo Kids erzielen die Betreiber regelmäßig Upload-Zahlen jenseits der 500-Millionen-Marke.

2. Luis Fonsi ft. Daddy Yankee - „Despacito“
„Despacito“ erreicht bis jetzt 7,4 Milliarden Aufrufe und ist somit das meistgeklickte Musikvideo auf YouTube. Es hat fast zwei Milliarden mehr Aufrufe als der dritte Platz. Lange Zeit hielt der im Jahr 2017 veröffentlichte Song, der danach zu einem weltweiten Hit avancierte, den ersten Platz, doch muss sich mittlerweile einem anderen Video geschlagen geben.

1. Pinkfong! Kids' Songs & Stories - „Baby Shark Dance“
Der „Baby Shark Dance“ ist das meistgesehene YouTube-Video und kommt auf ca. 9 Milliarden Aufrufe. Das Kinderlied hat also mittlerweile mehr Views, als es Menschen auf der Erde gibt und könnte auch als erstes Video die Zehn-Milliarden-Marke knacken.

Liste der zehn meistgesehen Videos auf YouTube

KanalTitelAufrufe
PsyGangnam Style4,1 Milliarden
Mark Ronson ft. Bruno MarsUptown Funk4,2 Milliarden
Miroshka TVLearning Colors - Colorful eggs on a farm4,33 Milliarden
CoComelon Nursery RhymesBath Song4,38 Milliarden
Get moviesMasha and The Bear - Recipe for disaster (Episode 17)4,4 Milliarden
Wiz Khalifa ft. Charlie PuthSee You Again5,2 Milliarden
Ed SheeranShape Of You5,4 Milliarden
LooLoo KidsJohny Johny Yes Papa5,5 Milliarden
Luis Fonsi ft. Daddy YankeeDespacito7,4 Milliarden
Pinkfong! Kids' Songs & StoriesBaby Shark Dance9 Milliarden
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%