WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Undercover-Ökonom Tim Harford Die Ökonomie von Socken, Sex und Supermarkt

Seite 11/11

Lieber Undercover-Ökonom, die Wachsenthaarung der Bikinizone: Offenbar gefällt das Resultat den Jungs, aber das Verfahren ist schmerzhaft. Wie schätzen Sie Kosten und Nutzen der Enthaarung ein? Sylvia, per EmailLiebe Sylvia,ich danke Ihnen dafür, dass Sie Ihre Sorgen mit uns teilen. Ich selbst habe mir nie die Bikinizone mit Wachs enthaart und ziehe es vor, mich nicht zu den ästhetischen Vorzügen dieser Methode zu äußern. Aber ich glaube, dies ist ein Beispiel für eine wichtige ökonomische Erkenntnis: Sie tun etwas, was die Ökonomen als "beziehungsspezifische Investition" bezeichnen würden, und derartige Investitionen haben Folgen.Selbstverständlich ist eine Enthaarung der Intimzone keine so ernste Angelegenheit wie die Entscheidung, ein Kind mit jemandem zu haben oder sich an einer gut sichtbaren Stelle den Schriftzug "Sylvia für Tim" in die Haut tätowieren zu lassen. Doch das Ergebnis dieses Verfahrens wird wahrscheinlich nur ein einziger Partner zu Gesicht bekommen: Sollte er Ihre Mühe nicht ausreichend zu schätzen wissen, so können Sie kaum gegenüber anderen Verehrern mit Ihrer gepflegten Bikinizone werben – es sei denn, Sie haben eine sehr offenherzige Flirttechnik.

Wenn Unternehmen Ausrüstung installieren, um einen bestimmten Kunden zufriedenzustellen, tun sie dies im Normalfall nur im Rahmen einer Kostenbeteiligungsvereinbarung oder eines langfristigen Vertrags, und manchmal ist der Kunde sogar an einer Fusion mit dem Anbieter interessiert. Ein Unternehmen, das auf solche Vereinbarungen verzichtet, riskiert, vom Geschäftspartner übervorteilt zu werden: Ist es seiner einseitigen Verpflichtung einmal nachgekommen und profitiert der Kunde von der Installation, so verliert er möglicherweise das Interesse an der Geschäftsbeziehung.In Ihrem Fall könnte die Kostenbeteiligung in einer schönen Wochenendreise bestehen, und ein langfristiger Vertrag in der Vereinbarung, dass Ihr Freund das Geschirr abwäscht.

Und die Fusion? Hier bietet sich selbstverständlich eine Heirat an. Eine Verlobung sollte schon mit einem angemessen wertvollen Kohlenstoffmineral besichert werden.Egal, für welche Gegenleistung Sie sich entscheiden: Sorgen Sie dafür, dass Sie sie bekommen, bevor Sie Ihre schmerzhafte Investition auf sich nehmen. Sie müssen richtig einschätzen, wann Ihre Verhandlungsposition unter dem heißen Wachs dahinschmelzen wird.

Ihr kahler Undercover-Ökonom

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%