WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Erste Quartal Energieversorger Innogy erleidet einen Gewinnrückgang

Im ersten Quartal bricht der Gewinn von Innogy ein. Schuld am Rückgang ist vor allem der Bereich Vertrieb.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Energiekonzern rechnet mit Verlusten im Bereich Elektromobilität. Quelle: Reuters

Düsseldorf Der vor der Zerschlagung stehende Energiekonzern Innogy hat im ersten Quartal weniger verdient. Der um Sondereffekte bereinige Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei um zwei Prozent auf 1,23 Milliarden Euro geschrumpft, teilte der Konzern am Montag mit.

Von der Nachrichtenagentur Reuters befragte Analysten hatten mit einem Rückgang auf 1,21 Milliarden Euro gerechnet. Während das Geschäft mit erneuerbarer Energie und den Netzen sich positiv entwickelt habe, musste die RWE-Tochter im Vertrieb erneut Einbußen hinnehmen.

Der Versorger rechnet im Bereich Elektromobilität für das Gesamtjahr mit einem Verlust von 50 Millionen Euro. Die Konzernprognose bestätigte das Management.

Innogy steht im Mittelpunkt einer Neuausrichtung des deutschen Energiemarktes. Die beiden Energieriesen Eon und RWE wollen die RWE-Tochter zerschlagen und die Geschäfte neu aufteilen. Im ersten Schritt will Eon Innogy komplett übernehmen und im Gegenzug RWE am eigenen Unternehmen mit knapp 17 Prozent beteiligen.

Eon würde das lukrative Netzgeschäft und den Stromvertrieb von Innogy behalten, während die erneuerbaren Energien beider Konzerne unter dem Dach von RWE vereint werden sollen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%