Euro-Kurs Höchster Stand seit Oktober 2015

Die Konjunktur in der Euro-Zone zeigt sich robust, die Wirtschaft in den USA hingegen liefert schwächere Zahlen als erwartet. Beides stärkt die europäische Gemeinschaftswährung gegenüber dem Dollar.

Aktuell zeigt sich die Gemeinschaftswährung in guter Verfassung. Quelle: dpa

FrankfurtDer Euro hat am Montag an die Kursgewinne der Vorwoche angeknüpft und ist auf den höchsten Stand seit einem halben Jahr geklettert. Am frühen Morgen stieg die Gemeinschaftswährung zwischenzeitlich bis auf 1,1481 US-Dollar. So stark war sie seit Oktober 2015 nicht mehr. Zuletzt lag der Euro bei 1,1466 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,1403 (Donnerstag: 1,1358) US-Dollar festgesetzt.

In der vergangenen Woche hatten robuste Konjunkturdaten aus der Eurozone und schwache Zahlen aus den USA der Gemeinschaftswährung Auftrieb gegeben. Im Euroraum hat die Wirtschaftsleistung im ersten Quartal überraschend deutlich zugelegt. In den USA fielen die Wachstumszahlen dagegen enttäuschend aus.

Im weiteren Tagesverlauf stehen am Montag die Einkaufsmanagerindizes zur Industrie in der Eurozone und in den USA im Fokus. Ralf Umlauf, Experte bei der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba), rechnet aber nicht mit einer wesentlichen Veränderung des Konjunkturbildes.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%