WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Europäische Union EZB-Ratsmitglied Villeroy sieht EU auf ungeordneten Brexit vorbereitet

Sollte es zu einem No-Deal-Szenario kommen, sei die EU vorbereitet, sagte das EZB-Ratsmitglied. Finanzstabilitätsprobleme soll es nicht geben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Selbst im Fall eines ungeordneten Brexits ist die EU aus Sicht des EZB-Ratsmitglieds de Galhau vorbereitet. Quelle: Reuters

Tokio EZB-Ratsmitglied Francois Villeroy de Galhau sieht die Europäische Union für den Fall eines ungeregelten Ausstiegs Großbritanniens gewappnet. „Sollten wir ein No-Deal-Szenario bekommen, was wir uns nicht wünschen, sind wir auf der europäischen Seite vorbereitet“, sagte Villeroy am Montag in einem Vortrag an der Keio Universität in Tokio.

Für die britische Wirtschaft wäre ein Brexit ohne Abkommen wahrscheinlich sehr schädlich. „Aber auf der europäischen Seite sind die Auswirkungen auf das BIP-Wachstum begrenzt und es gibt keine Finanzstabilitätsprobleme.“

Die britische Regierung und die EU hatten sich jüngst auf einen Entwurf für ein Brexit-Abkommen geeinigt. Allerdings kann sich Premierministerin Theresa May nicht auf eine sichere Mehrheit im Unterhaus stützen. Sie ist wegen ihres Brexit-Kurses in der Heimat heftig unter Beschuss geraten. Einige Abgeordnete ihrer eigenen konservativen Partei wollen sie stürzen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%