WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Europäische Zentralbank Banken spüren wegen EZB-Risikoprüfung Druck auf Kapital

Bei den meisten Banken werden sich offenbar die Kapitalpuffer infolge der EZB-Risikoprüfung verringern. Insgesamt 65 Institute wurden überprüft.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Hauptsitz der Europäischen Zentralbank in Frankfurt am Main. Quelle: dpa

Frankfurt Die bisher härteste Prüfung der Risikomodelle der Banken durch die Europäische Zentralbank wird bei den meisten Instituten die Kapitalpuffer verringern, wie mit der Angelegenheit vertraute Personen sagten und damit den bisher detailliertesten Einblick in die Ergebnisse gestatteten.

Die Mehrheit der 65 von der Aufsicht unter die Lupe genommenen Banken sahen sich gezwungen, eine konservativere Sichtweise zu ihrem Geschäft einzunehmen, was auf ihrer Kapitalstärke laste, sagten die Personen, die um Anonymität baten, da die Angelegenheit nicht öffentlich bekannt gemacht worden ist.

Bei den meisten betroffenen Kreditinstituten seien die harten Kernkapitalquoten (CET1) um etwa einen halben Prozentpunkt oder weniger gefallen, sagten die Personen. Die größte Anpassung belief sich auf mehr als 3 Prozentpunkte, so die informierten Personen, die sagten, dass die EZB keine einzelnen Institute genannt habe.

Zwar stellen die Korrekturen nur einen kleinen Bruchteil ihrer CET1-Quoten dar – im Schnitt 14,1 Prozent bei den von der EZB beaufsichtigten Kreditinstituten – aber die Banken haben dadurch weniger Geld für Dividendenausschüttungen an Aktionäre und Boni für Mitarbeiter, gerade als sie die Zahlungen ein Jahrzehnt nach der Finanzkrise wieder ankurbeln wollen. Die Anleger tappen noch weitgehend im Dunkeln, da weder die EZB noch die meisten Banken die Auswirkungen der Überprüfung auf das Kapital erläutert haben. Eine EZB-Sprecherin lehnte eine Stellungnahme ab.

Die Überprüfung, die im vergangenen Jahr ernsthaft begann, ist ein Kernelement der Bemühungen der EZB, die europäischen Banken zu stärken, nachdem die Finanzkrise das Vertrauen in die Branche erschüttert hatte. Die Überprüfung soll im nächsten Jahr abgeschlossen werden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%