WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

EZB-Pläne Italiens Notenbank mahnt bei Änderung der Geldpolitik zur Vorsicht

Die italienische Notenbank warnt, die lockere Geldpolitik nur langsam umzustellen. Nur so ließen sich negative Auswirkungen vermeiden.

Die europäischen Währungshüter planen, ihre lockere Geldpolitik zu verändern. Quelle: dpa

RomDie italienische Notenbank hat die EZB aufgerufen, beim Umschwenken zu einer weniger lockeren Geldpolitik vorsichtig vorzugehen. „Es ist notwendig, dass die Geldpolitik für eine lange Zeit expansiv bleibt“, sagte Vorstandsmitglied Fabio Panetta am Freitag in einer Rede. Solange die Normalisierung im Umfeld eines robusten Wachstums und schrittweise erfolge, ließen sich negative Auswirkungen für die Wirtschaft und das Finanzsystem vermeiden.

Die nach Deutschland und Frankreich drittgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone hinkt anderen Ländern aus dem Währungsraum seit Jahren konjunkturell hinterher. 2017 wuchs sie um 1,4 Prozent. Im gesamten Euro-Raum lag das Wachstum bei 2,5 Prozent. Dazu gehört Italien zu den am höchsten verschuldeten Industriestaaten. Der Schuldenberg entsprach 2017 rund 131,8 Prozent des Bruttoinlandsprodukts.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%