WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Fed kauft weiter Anleihen US-Notenbank lässt Leitzins unverändert

Die aktuellen Corona-Unsicherheiten sind für die Fed kein Grund für drastischere Maßnahmen. Das Zinsniveau bleibt niedrig, die Wertpapierkäufe werden fortgesetzt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Fed will die Zinsen zunächst nicht verändern. Quelle: Reuters

Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) nimmt trotz neuer konjunktureller Risiken durch steigende Corona-Infektionen vorerst keine größeren Änderungen an ihrer bereits ultralockeren Geldpolitik vor.

Der Leitzins bleibt in der extrem niedrigen Spanne von 0,0 bis 0,25 Prozent und die milliardenschweren Wertpapierkäufe zur Stützung der Konjunktur gehen weiter, wie die Fed am Mittwoch mitteilte. Die Notenbank kündigte aber an, die Käufe fortzusetzen, bis am US-Arbeitsmarkt Vollbeschäftigung herrscht.

Obwohl sich die Lage am Arbeitsmarkt zuletzt abgeschwächt hatte und der künftige US-Präsident Joe Biden von „einer der schlimmsten Wirtschafts- und Job-Krisen der neueren Geschichte“ sprach, hatten die meisten Experten nicht mit einer Kursänderung der Fed gerechnet. Die Wall Street reagiert mit einen leichten Knick, der Dow Jones fiel um rund 70 Punkte auf ein Tagestief von 30.086 Punkten. Damit lag der Leitindex aber kaum 0,4 Prozent im Minus.

Die Notenbank hatte bereits mit drastischen Maßnahmen auf die Corona-Krise reagiert und deutlich gemacht, dass sie zunächst die Finanzpolitik bei weiteren Konjunkturhilfen in der Pflicht sieht.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%