WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Fed US-Notenbankchef verspricht die überschießende Inflation einzudämmen

Die US-Notenbank peilt dieses Jahr keine Inflation substanziell über der Zielmarke von zwei Prozent an. Quelle: AP

Fed-Chef Jerome Powell will die Inflation nicht stark über die Zielmarke von zwei Prozent steigen lassen. Das bringt ihm Kritik der US-Republikaner ein.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die US-Notenbank Fed wird ihrem Vorsitzenden Jerome Powell zufolge eine überschießende Inflation nicht zulassen. Zwar dürfte die Preissteigerung „ein wenig höher“ liegen in diesem Jahr wegen der Erholung von der Coronavirus-Pandemie, schrieb Powell in einem Brief an den republikanischen Senator Rick Scott, in den die Nachrichtenagentur Reuters Einblick erhielt. Jedoch peile die Fed weder eine Inflation substanziell über der Zielmarke von zwei Prozent an, noch ein Überschreiten dieser Marke für eine längere Zeit. Allerdings sei die Fed ihren beiden Mandaten verpflichtet: Stabile Preise und Beschäftigung.

Powells fünfseitiges Schreiben mit dem Datum 8. April war eine Antwort auf einen Brief von Scott und wurde Reuters vom Senator zur Verfügung gestellt. In einer begleitenden E-Mail seines Büros hieß es, die Daten deuteten auf eine Zunahme der Inflation hin. „Der Vorsitzende Powell ignoriert weiterhin dieses Problem.“ Scott verlange eine klare Strategie der Fed, um der Entwicklung zu begegnen und amerikanische Familien zu schützen. Der Senator hat in der Vergangenheit die Fed kritisiert und gilt als potenzieller Bewerber für die Präsidentschaftswahl 2024.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%