WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Ferdinand Knauß Reporter, Redakteur Politik WirtschaftsWoche Online

Ferdinand Knauß, Jahrgang 1973, hat Geschichte und Japanologie in Düsseldorf, Nantes und Tokio studiert. Bevor er zur WirtschaftsWoche kam, war Knauß Redakteur bei der Financial Times Deutschland und beim Handelsblatt sowie Pressesprecher im Bundesministerium für Bildung und Forschung. 2010 war Knauß Fellow der Volkswagenstiftung beim Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln und 2015 Fellow am Institute for Advanced Sustainability Studies in Potsdam. Veröffentlichungen: "Merkel am Ende. Warum die Methode Angela Merkels nicht mehr in unsere Zeit passt" (2018) und "Wachstum über Alles? Wie der Journalismus zum Sprachrohr der Ökonomen wurde" (2016)

Mehr anzeigen
Ferdinand Knauß - Reporter, Redakteur Politik WirtschaftsWoche Online

Konjunkturprognose DIW verbreitet gedämpften Optimismus

Das DIW korrigiert seine Prognose nur leicht nach unten. Insgesamt stehe die deutsche Wirtschaft weiter gut da. Der Optimismus steht allerdings unter entscheidenden Vorbehalten.
von Ferdinand Knauß

CDU nach Kramp-Karrenbauers Sieg Merz-Anhänger fordern Teilhabe

Der Wirtschaftsflügel und die Konservativen in der CDU sind enttäuscht, aber nicht resigniert. Merz' Anhänger wollen von der neuen Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer stärker eingebunden werden.

E-Zigaretten Das letzte Gefecht um die Tabak-Werbung

Gesundheitspolitiker aller Parteien fordern, angeführt von den Grünen, ein radikales Werbeverbot für Tabakprodukte. Die Tabak-Industrie verteidigt noch hinhaltend die Werbung für E-Zigaretten.
von Ferdinand Knauß

Kultusministerkonferenz Länder wollen Digitalpakt ohne Grundgesetzänderung

Alle Regierenden in Bund und Ländern wollen, dass der Bund die Digitalisierung der Schulen mitfinanziert. Doch die damit verbundene Grundgesetzänderung ruft den Widerstand einiger Länder hervor.

Steuereinnahmen im OECD-Vergleich Der Steueranteil wächst – erst recht in Deutschland

Die entwickelten Staaten beanspruchen rund ein Drittel der Wirtschaftsleistung durch Steuern und Abgaben, Tendenz steigend. In Deutschland wächst der Steueranteil überdurchschnittlich.

Szenarien für Großbritannien Wachstum in Sicht – bei weichem Brexit

Die britische Wirtschaft steht vor einem „Wachstumsspurt“, verspricht eine Analyse der Privatbank Berenberg. Wenn nur der Brexit nicht hart ausfällt. Dafür gibt es mehrere Szenarien.  
von Ferdinand Knauß

Experte über Katars Opec-Ausstieg „Katar will als unabhängig wahrgenommen werden“

Den Ausstieg des Kleinstaats Katar aus der Opec ist eine Unabhängigkeitsmaßnahme gegenüber Saudi-Arabien, sagt Nahostexperte Andreas Krieg: Der Gasproduzent will sich dem Westen als der bessere Partner präsentieren.
Interview von Ferdinand Knauß

Lehrerverband zur Grundgesetzänderung „Das Problem der Bildung ist nicht der Föderalismus“

Premium
Der Bundestag hat die Abschwächung des Kooperationsverbots beschlossen. Dem Präsidenten des Lehrerverbands, Heinz-Peter Meidinger, geht die Änderung zu weit. Er hofft auf den Einspruch des Bundesrats.
von Ferdinand Knauß

Wegen der Strohhalme Capri Sun: Plastik-Verbot würde unsere Existenz gefährden

Ab 2021 könnten Trinkhalme aus Plastik in der gesamten Europäischen Union verboten werden. Der Getränkehersteller Capri Sun sieht sich dadurch in seiner Existenz gefährdet. Man brauche mehr Zeit.

Global Compact Es gibt keine Strategie zum Migrationspakt

Die Bundesregierung war eine treibende Kraft hinter dem UN-Migrationspakt. Aber die politischen und juristischen Folgen wollte man erst im Nachhinein erörtern. Nun will der Bundestag Klarheit schaffen.
von Ferdinand Knauß
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10