WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Ferdinand Knauß Reporter, Redakteur Politik WirtschaftsWoche Online

Ferdinand Knauß, Jahrgang 1973, hat Geschichte und Japanologie in Düsseldorf, Nantes und Tokio studiert. Bevor er zur WirtschaftsWoche kam, war Knauß Redakteur bei der Financial Times Deutschland und beim Handelsblatt sowie Pressesprecher im Bundesministerium für Bildung und Forschung. 2010 war Knauß Fellow der Volkswagenstiftung beim Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln und 2015 Fellow am Institute for Advanced Sustainability Studies in Potsdam. Aktuelle Veröffentlichung: "Wachstum über Alles? Wie der Journalismus zum Sprachrohr der Ökonomen wurde"

Mehr anzeigen
Ferdinand Knauß - Reporter, Redakteur Politik WirtschaftsWoche Online

Global Competitiveness Report Der WEF-Report ist nicht sehr aussagekräftig

Premium
Nach Ansicht des World Economic Forum steht Deutschland fast an der Spitze der wettbewerbsfähigsten Länder. Bei genauerer Betrachtung ist dieses Ranking wenig erkenntnisreich – wie andere auch.
Kommentar von Ferdinand Knauß

Report des World Economic Forum So wettbewerbsfähig sind die Nationen

Die Autoren des globalen Index für Wettbewerbsfähigkeit sehen Deutschland in der Spitzengruppe. Für Afrika und andere Sorgenkinder der Weltwirtschaft bleiben die Aussichten düster, Chinas Platzierung irritiert.
von Ferdinand Knauß

Wahl in Bayern „Ökonomie ist nicht mehr die zentrale Frage“

Bayern steht wirtschaftlich blendend da, dennoch strafen die Wähler die CSU ab. Der Politologe Wolfgang Merkel über Wohlstand und Wahlentscheidungen bei wachsendem Parteiensortiment.
von Ferdinand Knauß

Bundesregierung BDI kritisiert geplante Unternehmensstrafen

Katarina Barley will bald ein neues Unternehmensstrafrecht einführen, dass empfindliche Strafen vorsieht. Der BDI sieht darin eine "unnötige Kriminalisierung der Wirtschaft".
von Ferdinand Knauß

Buch von Markus C. Kerber Ein Professor ruft zur Revolte gegen „Diktator Draghi“

Polemik satt, aber mit guten Argumenten. Das liefert der Euro-Kläger und Finanzrechtler Markus C. Kerber in seinem neuen Buch. Wer Draghi nicht mag, kommt voll auf seine Kosten.
von Ferdinand Knauß

Ökonom Jörg Krämer „Uns droht eine Immobilien-Blase“

Der IWF warnt vor Gefahren für das Weltfinanzsystem, ignoriert aber das eigentliche Problem, beklagt Commerzbank-Chefökonom Krämer: die falsche Geldpolitik, vor allem der EZB.
Interview von Ferdinand Knauß

Diesel-Konzept Die wichtigsten Antworten für Diesel-Fahrer

Die Bundesregierung hat ein Diesel-Konzept vorgelegt. Doch für die betroffenen Diesel-Fahrer bleibt vieles offen. Eine kleine Aufstellung von geklärten und ungeklärten Fragen.

EuGH-Generalanwalt zu EZB-Anleihekäufen Das Verbot der Staatsfinanzierung löst sich auf

Der Generalanwalt des Europäischen Gerichtshofs hat keine Einwände gegen die Anleihekaufprogramme der EZB. Seine lapidare Empfehlung hilft Draghi - und erodiert das Vertrauen in europäische Regelwerke.
Kommentar von Ferdinand Knauß

Digitalisierung der Arbeit In diesen Regionen drohen Jobverluste

Die Veränderung der Arbeitswelt durch die Digitalisierung trifft bestimmte Branchen sehr viel härter als andere. Bundesländer mit hohem Industrie-Anteil haben besonderen Anpassungsbedarf.

Prognos-Studie Die Ungleichheit in Deutschland wird zunehmen

Nicht nur das Wohlstandsgefälle von Ost nach West, sondern auch das von Nord nach Süd wird in einigen Jahren wieder zunehmen. Das ist ein Ergebnis des Prognos-Deutschland-Reports.
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10