WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Finanzaufsicht Bafin geht Verdacht von zu laxer Kreditvergabe bei Banken nach

Eine aus Wettbewerbsgründen womöglich zu freigiebige Vergabe von Krediten beunruhigt die Bafin schon länger. Nun sollen Banken befragt werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Bafin-Präsident warnte bereits im September davor, dass Banken sich im Wettbewerb mit Kreditkonditionen zu eifrig unterbieten. Quelle: dpa

Berlin Die deutsche Finanzaufsicht Bafin will einem Medienbericht zufolge überprüfen, ob Banken zu freigiebig Kredite vergeben.

Die Behörde werde dazu Ende Januar eine Umfrage in rund 100 Banken und Sparkassen starten, die nennenswert Kreditgeschäfte mit mittelständischen Unternehmenskunden betreiben, berichtete die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ am Donnerstag.

Den Aufsehern bereite Bauchschmerzen, dass sich die Banken in Deutschland einen harten Wettbewerb leisten und sich bei den Kreditkonditionen so unterbieten würden, dass sie kaum Geld verdienten.

Bereits vor zu laxer Kreditvergabe gewarnt

Bafin-Chef Felix Hufeld hatte bereits im September vor großen Problemen bei einer zu laxen Kreditvergabe gewarnt. In Kombination mit weiteren Risikofaktoren wie geopolitischen Risiken oder einem Einbruch der Konjunktur und bei den Immobilienpreisen, könne der Finanzwelt ein „perfekter Sturm“ drohen.

Die Umfrage der Bafin in den 100 von ihr beaufsichtigten Banken und Sparkassen wird laut der Zeitung neben quantitativen Erhebungen zu Kreditbestand und -bonitäten sowie den Laufzeiten und Zinsätzen auch qualitative Fragen zu den Sicherheiten hinter den Krediten, zum Kreditvergabeprozess und zu getroffenen Nebenabreden enthalten. Die Ergebnisse sollen demnach im September vorliegen.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%