WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Biotech "Jetzt ist die Zeit, investiert zu sein"

Seite 2/2

BB Biotech

Welchen Mehrwert haben Anleger mit BB Biotech gegenüber einem passiven Index‧investment, etwa auf den Amex Biotech Index? Gemessen an der langjährigen Performance, liegen Sie hinten.

Den Index können Sie selbst nicht investierbar abbilden. Weil alle 20 Mit‧glieder regelmäßig auf fünf Prozent Indexanteil adjustiert werden, müssten Sie fortlaufend umschichten. Das kostete Rendite.

Es gibt Anlagezertifikate auf den Index.

Richtig, aber das sind Bankschuldverschreibungen und keine Biotechaktien.

Die Grenze zwischen Biotech und Pharma verschwimmt. Nehmen Sie große Pharmaaktien rein, erhielten Sie stabile Rückflüsse über Dividenden.

Das könnte man sicher machen. Es gibt immer Phasen, wo Sie in Pharma ein paar Monate besser aufgehoben wären. Aber wir setzen auf innovative Medikamente, um daraus den Hebel zu ziehen. Wir differenzieren zwischen Pharma und Biotech ohnehin eher über die Wachstumsraten. Und die sollten zweistellig sein. Das bietet Big Pharma nicht. Dort sind Konsolidierung, Patentabläufe, Kostenreduzierung, Generikakonkurrenz und Übernahmen die dominierenden Themen.

Sie wollen vermehrt Beteiligungen an Gesellschaften in Schwellenländern eingehen. Was hat Sie in der Vergangenheit daran gehindert?

Wir machen zuerst unsere Hausaufgaben und gehen systematisch vor. Bevor wir ‧einsteigen, schauen wir uns die Firmen genau an. In Indien...

...wo Sie bei drei Unternehmen eingestiegen sind...

...haben wir die Unternehmen anderthalb Jahre auf Herz und Nieren geprüft.

Warum Indien und nicht China?

Die Inder gehören in den Emerging Markets zu den wenigen, die im Pharma- und Biotechbereich auf Innovationen setzen und eigene Produktpipelines aufbauen. Wir wollen Firmen, die Medikamente entwicklen. In China ist man noch nicht so weit.

Was passierte, wenn klamme Staaten die Medikamentenpreise massiv drücken wollten?

Dann verabschieden sich die Unternehmen aus der Entwicklung, wie wir das bei HIV gesehen haben. Dann ziehen sich die Investoren zurück, angefangen von den Risikokapitalgebern bis zu Big Pharma. Das Thema ist dann erledigt, die Konsequenzen erleiden die Patienten.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%