WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Börse Schwache Vorgaben drücken Dax unter 4700 Punkte

Nach schwachen Vorgaben aus den USA und Asien hat der deutsche Aktienmarkt heute seine Talfahrt fortgesetzt.

Wenige Minuten nach der Eröffnung notierte der Dax 2,6 Prozent niedriger bei 4659 Zählern, nachdem er bereits gestern 1,1 Prozent niedriger geschlossen hatte. Besonders deutlich gerieten im frühen Geschäft die Aktien der Hypo Real Estate unter Druck, sie verloren mehr als fünf Prozent.

Auch die Titel der Allianz, K+S und E.on reihten sich mit Abschlägen von rund vier Prozent auf der Verliererseite ein.

Zu den wenigen Gewinnern zählten dagegen die Aktien von Infineon, die um 0,2 Prozent zulegten. Allerdings hatten Infineon gestern über fünf Prozent verloren.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%